Bewerbungsformular

Bewerbungsformulare richtig ausfüllen

Viele Unternehmen bieten für Bewerber auf Ihrer Homepage Bewerbungsformulare an. Diese Formulare sind standardisierte Fragebögen, die dazu dienen, die Informationen der Bewerber für eine bessere (spätere) Auswertung zu vereinheitlichen.

Alle Angaben des Bewerbers werden in einer Datenbank gespeichert. Besteht im Unternehmen Personalbedarf, so sichtet der Personalverantwortliche die Datenbank nach bestimmten Schlüsselkriterien. Es zeigen sich also deutliche Parallelen zum Stellengesuch.

Anbei folgen einige Tipps, die Sie bei Bewerbungsformularen beherzigen sollten:

  • Drucken Sie das Formular aus oder speichern Sie es ab, um es in Ruhe offline bearbeiten zu können.
  • Nutzen Sie Freitexte (z.B. unter "sonstige Anmerkungen") konsequent aus, um Ihre Kenntnisse und Qualifikationen stichwortartig hervorzuheben. Ihre Angaben müssen natürlich einen Bezug zur angestrebten Position haben.
  • Integrieren Sie in den Freitexten Schlüsselbegriffe
    Da der Personalverantwortliche die Datenbank nach bestimmten Begriffen durchsucht, ist es wichtig, dass Ihre Bewerbung auch unter diesen Begriffen gefunden wird. Ihre Angaben sollten allerdings auch einer persönlichen Sichtung standhalten.
    Negativbeispiel Positivbeispiel
    Tätigkeit als Webdesigner Webdesigner; Konzeption des internationalen Webauftritts; Realisierung mittels HTML, CSS, Javascript; Erweiterung der Datenstrukturen im RDMS Oracle; Dokumentation mittels Microsoft Visio ...
  • Heben Sie besondere Kenntnisse hervor.
  • Vermeiden Sie die Angabe geschäftlicher Kontaktdaten (Telefonnummer, Fax, E-Mail etc,). Das würde den Eindruck erwecken, dass Sie sich in Ihrer Arbeitszeit vorwiegend mit Bewerbungen beschäftigen.

Hinweis
Prüfen Sie zuerst, ob das Unternehmen auch andere Formen der Bewerbung akzeptiert, wie bspw. eine E-Mailbewerbung. Ist dies möglich, so ist das dem Bewerbungsformular in jedem Fall vorzuziehen!