Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Im Anschreiben oder nur für den Lebenslauf?E-mail bewerbung
Autor Nachricht
Cita
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 04.05.2014
Beiträge: 4
Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
04.05.2014 13:51
Leider lese ich überall was anderes.. hier steht, man soll es lose IN die Mappe legen. Auf anderen Seiten wird gesagt, man legt es AUF die Mappe.

Was ist denn nun richtig?
Ich dachte immer es wäre gut, zuerst das Deckblatt mit Bild zu sehen.. so täuscht man sich. Smile

Ich habe übrigens keine 3-teilige-Bewerbungsmappe sondern die zum "klemmen".
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bella.Fis
Gast




Zu: Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
04.05.2014 19:03
Ich würde das Bewerbungsanschreiben lose in die Bewerbungsmappe reinlegen. Die Bewerbungsmappe dann in den Umschlag stecken. Wenn ich das Anschreiben auf die Bewerbungsmappe lege, dann zerknitscht es doch der Empfänger, wenn er die Unterlagen rausholt.
ocean1
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 03.05.2014
Beiträge: 5
Zu: Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
04.05.2014 19:35
Ich hab mal gelernt, dass das Anschreiben das Erste ist.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bella.Fis
Gast




Zu: Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
04.05.2014 20:34
@ocean1
Exakt, da hast du Recht!
Cita
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 04.05.2014
Beiträge: 4
Zu: Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
04.05.2014 21:51
Und was meinst du mit "das Erste" ? Liegt es also AUF der Mappe?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Anschreiben IN oder AUF Bewerbungsmappe?
09.06.2014 14:31
Zunächst einmal, Bewerbungen verändern sich ständig. Die einzige Konstante:
Es gibt keine festgelegte Norm, wie was zu präsentieren ist.
Nicht nur jeder Bewerber ist anders, selbst wenn es um das gleiche Berufsbild geht. Auch jeder Personalverantwortliche hat seine eigenen Vorlieben.

Ja früher einmal war es üblich, das Anschreiben auf die Bewerbungsmappe zu legen. ABER: Früher war es auch üblich, dass die Bewerber ihre Mappen aber anschließend wieder zurückerhalten haben und lediglich das Anschreiben beim Arbeitgeber verblieb. Um dem Personalverantwortlichen die Arbeit zu erleichtern, blieb deshalb das Anschreiben einfach auf der Mappe, so konnte er es sich direkt greifen.

Nur heute, insbesondere in Zeiten der Email-Bewerbung werden Bewerbungen anders gehandelt; verbleiben regelmäßig beim Arbeitgeber. Das Anschreiben AUF der Mappe macht da prompt weniger Sinn.

Früher wurde das Foto rechtsoben in den Lebenslauf integriert, wo es aber kaum bis keine Wirkung erzielt. Aus diesem Grunde kam es zur Entwicklung der Deckblätter, wo man das Foto deutlich zentraler präsentieren kann und es dort mehr Wirkung entfaltet.
Nun geht es ja nicht nur einfach darum, ein Foto von sich "beizufügen". Auch das Foto soll eine Wirkung entfalten. Es soll den Personalverantwortlichen, zumindest dessen Unterbewusstsein, positiv beeinflussen. Bewerber mit einem offenen Lächeln haben hier deutlich mehr Chancen, wie solche mit einem grimmigen Blick.
Habe ich den Personalverantwortlichen mit dem Foto positiv beeinflusst, erste Sympathien geweckt, wird er die Bewerbung mit ganz anderen augen sehen/lesen, wird Punkte, die für den Bewerber sprechen, umgehend zur Kenntnis nehmen und leichter über Minuspunkte hinwegsehen.
Der Mensch ist nun einmal kein emotionsloser Roboter, sondern stets offen für visuelle Reize, was sich nicht nur die Bewerbung zu Nutzen macht, sondern jeder Mensch, der sich "aufhübscht", insbesondere wenn er zu einem ersten Date geht.
Präsentiere ich nun zuerst mein Anschreiben als Erstes auf oder in der Bewerbungsmappe, nehme ich meinem Deckblatt nahezu die volle Wirkungsmöglichkeit. Der Personalverantwortliche liest "unbeeinflusst" das Anschreiben und damit auch mögliche Miunspunkte.
Deshalb empfehle ich meinen Kunden immer die folgende Reihenfolge:
Deckblatt - Anschreiben - Lebenslauf.

Und zu guter Letzt: Ja die dreiteiligen Bewerbungsmappen machen optisch etwas her. ABER. Sie sind auch platzraubend. Man muss sie regelmäßig komplett aufschlagen, sprich man braucht zum einen deutlich mehr Platz, wie die Klemmmappen; und im gegensatz zu den Klemmmappen kann man die dreiteiligen auch nur schwer aufgeschlagen in der Hand halten.
Wer aber schon einmal einen Büroplatz gesehen hat, insbesondere den eines Personalverantwortlichen, weiss, dass dort auch ein Platzmangel herrscht. Gerade in Bewerbungszeiten stapeln sich dort die zu sichtenden Bewerbungsmappen, die Tagespost und und und.
Da können "unhandliche" Mappen schnell nerven. Und der optische Pluspunkt schlägt schnell unterbewusst in einen Minuspunkt um. Die Chancen, einen genervten Personalverantwortlichen dann noch positiv umzustimmen, ihn für sich zu begeistern, dürften deutlich eingeschränkt sein.
Deshalb kann ich nur vom Gebrauch der dreitieiligen Bewerbungsmappen abraten.

Kostengünstiger ist es eher, seine Standard-Bewerbung als pdf zu versenden. Hinzukommt, dass Arbeitgeber -auch aus Kostengründen- eher geneigt sind, auf eine Email-Bewerbung zu reagieren und zu antworten.

Viele grüße aus Duisburg
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Im Anschreiben oder nur für den Lebenslauf?E-mail bewerbung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anschreiben Zollbeamter im gehobenen Dienst Sam40 Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 14.09.2017 17:33
Keine neuen Beiträge Anschreiben als Aushilfe Mode Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 05.09.2017 18:30
Keine neuen Beiträge Anschreiben - Duales Studium BWL Warenwirtschaft & Logis infinity Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 28.08.2017 20:30
Keine neuen Beiträge Anschreiben Kaufmann für Büromanagement RemM Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 27.08.2017 16:34