chrisp
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 23.06.2010
Beiträge: 6
Gründe für eine Bewerbung nennen?
07.07.2010 12:53
Weil ich es so oft lese, hier ein kurzer Input zum Thema Anschreiben und "Gründe für eine Bewerbung":

Niemals jammern in einer Bewerbung, auch die Gründe und das persönliche Leid gehören als Gründe keinesfalls in ein Anschreiben. Das interessiert niemanden und schafft nur negative Strömungen.
Es ist kein Kompliment für eine Firma, wenn man sich bewirbt, weil man "muss" oder sonstwie "nicht mehr weiterkommt", man will immer hören, dass man selbst die Ursache dafür ist. Oder sagst du einer potentiell neuen Freund(in), ich hätte dich gerne, weil meine Beziehung so scheisse läuft?

Eine Firma will hören, warum du gerade auf diese Position "angesprungen bist", daher ist es am besten, eine Wechselmotivation immer mit dem besonderen Interesse an der Position zu begründen und dann auch aufzuzeigen, warum man hier besonders gut passt. Also 2-3 Punkte aus der Beschreibung nehmen und dich kurz dazu äussern. Das reicht.
Jeder weiss zwar, dass immer Leidensdruck dazu gehört, wenn man sich mit einem Wechsel beschäftigt, aber das darf nie vordergründig sein.
Viel Erfolg! chris


Mehr:
http://www.pape.de/traumjobnow.html