Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Foren-Übersicht >> Lebenslauf  
Lebenslauf in BerichtsformHilfe nichttabellarischer Lebenslauf
Autor Nachricht
derhanfi
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 7

Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
30.09.2010 10:09

Hallo,

ich bewerbe mich für eine Doktorandenstelle im Bereich (Laser-)Physik. Zuerst mein tabellarischer Lebenslauf. Für Ratschläge und Überarbeitungen wäre ich sehr dankbar.

Für die "...." müsst ihr euch die richtigen Angaben denken (Privatsphäre und so)

Die Diplomnote ist noch nicht vollendet. Ich warte noch auf die GUtachten der Diplomarbeit um dann die Gesamtnote berechnen zu können.


Vielen Dank

http://www.file-upload.net/download-2855126/Stefan_cv_forum.pdf.html


<-- hier befindet sich die pdf!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
30.09.2010 15:23

ein fehler: "berührungslose"
Nach oben
derhanfi
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 7

Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
05.10.2010 16:22

will den keiner seinen "senf" dazugeben?

Ich bin mir über folgendes noch im Unklaren:

1) Soll ich bezüglich des Studiums mit dem aktuellsten "Ereignis" beginnen und dann chronologisch "rücktwärts" gehen?

2) Oft lese ich, dass der Auslandsaufenthalt in die Rubrik Fremsprachen, Auslandserfahrungen muss.

Danke für die konstruktive Hilfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BWCoach
Gast





Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
08.10.2010 18:43

Ein wenig Senf habe ich...
zu 1) Ich favorisiere aus Erfahrung den umgekehrt chronologischen Lebenslauf d.h. das Aktuellste zuerst! Lässt sich auch besser Lesen. Derzeit fängt dein Lebenslauf nach den persönliche Daten mit der Grundschule an, was nun wirklich nicht so wichtig ist + nach hinten kann.
zu 2) Wenn es ein Auslandssemester war, dann gehört es zum Studium.

Noch etwas ist mir aufgefallen - Unter Studium würfelst du das eigentliche Studium + die stud. Hilfstätigkeiten durcheinander, was das Lesen erheblich erschwert. Mach hierfür doch eine eigene Rubrik.
VG
BWCoach
Nach oben
derhanfi
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 7

Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
11.10.2010 11:57

Danke für den hilfreichen "Senf".
Ich habe deine ersten 2 Ratschläge beherzigt.
Wie würde die Rubrik für studentische Hilfskraft lauten und wo wäre sie innerhalb des Lebenslaufs einzuordnen?

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BWCoach
Gast





Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
11.10.2010 20:26

Ich würde die Rubrik an 2. Stelle nach dem Studium einfügen. Es gibt mehrere Möglichkeiten diese zu benennen:
- "Praktische Erfahrungen"
- "Studienbegleitende Tätigkeiten"
- "Wissenschaftliche Erfahrungen" (Vorausgesetzt, du hast als Hiwi wirklich wissenschaftlich gearbeitet, was manchmal ja vorkommt)
- "Praxiserfahrung" (Etwas hoch gegriffen, aber je nach dem was du gemacht hast, trifft es ja vielleicht zu?)
VG
BWCoach
Nach oben
derhanfi
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 7

Zu: Tabellarischer Lebenslauf für Doktorandenstelle
12.10.2010 09:08

Hallo BWCoach,

danke für den regen Dialog mit dir! Ich fasse zusammen:

1)Ich habe das aktuellste oben stehen, sprich Studium kommt zuerst.
2)Es gibt eine neue Rubrik, Studienbegleitende Tätigkeiten

(Das habe ich mittlerweile auch auf diversen Internetseiten/-vorlagen gelesen und muss sagen, ich finde es gut.)
Wie du richtig schreibst, kommt dadurch mehr Gliederung und "Entwirrung" in den Lebenslauf.

PS: Glücklichweise wird ein HiWi in Physik nie als Kaffeekocher benutzt. Gerade in meinem Institut werden zukünftige Diplomanden nur nach anfänglicher HiWi-Tätigkeit in der selben Arbeitsgruppe genommen. Im Prinzip sind es schon Praxiserfahrungen. Gerade als Experimentalphysiker lernt man endlich angewandt und kommt teilweise weg von den staubigen Physik-Büchern des letzten Jahrhunderts; für Theoretiker mögen die studieninternen Praktika eher der Horror gewesen sein.

Alles Danke noch einmal für deine gesamten Ratschläge, die ich beherzigen durfte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Foren-Übersicht >> Lebenslauf
Seite 1 von 1

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Krankheitsgrund im Lebenslauf - nur wohin? Gast Lebenslauf 1 20.11.2014 19:59
Keine neuen Beiträge Lücke im Lebenslauf kaschieren Gast Lebenslauf 2 17.11.2014 14:10
Keine neuen Beiträge deutschkurs und neuorientierung im Lebenslauf Gast Lebenslauf 1 14.11.2014 10:47
Keine neuen Beiträge Ab wann ist ein Lebenslauf kreativ? degen66 Lebenslauf 2 06.11.2014 22:11