Kindergarten / Kindertagesstätte

Praktikum

Rubrik:
Berufsgruppe: Sozialwesen
Bewertung:
151 Bewertungen (Ø 6.3/10)
Erstellt am: 11.11.2008 Bewertung jetzt abgeben!

Bewerbung um einen Praktikumsplatz im Kindergarten


Sehr geehrte Frau ... ,

hiermit bewerbe ich mich in Ihrem Kindergarten/ Ihrer Kindertagesstätte um einen Praktikumsplatz.

Schon seit meiner Schulzeit auf der Ernst- Barlach Realschule, interessiere ich mich für den Beruf Erzieherin. Aus diesem Grund habe ich in der neunten Klasse ein zweiwöchiges Schulpraktikum im Kindergarten „Sonnenschein“ in Höhr- Grenzhausen absolviert. Es hat mir sehr viel Freude bereitet und meinen Wunsch, eine Ausbildung zur Erzieherin zu machen, bestärkt.
 
Da die Wartezeiten für eine Ausbildung zur Erzieherin zu dieser Zeit ziemlich lang waren, habe ich mich dazu entschlossen nach meiner Mittleren Reife das Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr- Grenzhausen zu besuchen. Jedoch stellte sich dies als Fehler dar, woraufhin ich nach der 11. Stufe das Gymnasium wieder verlassen habe.
 
Danach habe ich an einer einjährigen Maßnahme vom Arbeitsamt teilgenommen. Ich war dort in die Hauswirtschaftsgruppe eingeteilt worden, da sich für das Berufsfeld Erzieherin zu wenige Personen interessierten, um eine eigene Gruppe zu gründen. Doch wie sich nachher rausstellte, hat mir diese Arbeit, vor allem das Arbeiten im Team, großen Spaß bereitet.
 
Kurz nachdem die Maßnahme vorbei war, etwa einen Monat später, erfuhr ich, dass ich schwanger war. Nun ist mein Sohn ein halbes Jahr alt. Durch ihn wird mein Wunsch Erzieherin zu werden, immer stärker. Bevor ich meinen Sohn bekam, habe ich auch schon Erfahrungen mit kleinen Kindern gesammelt, erstens durch meine zwei jüngeren Schwestern, die mittlerweile 11 und 15 sind und zweitens durch meinen fünfjährigen Cousin, auf den ich des Öfteren aufgepasst habe.
 
Sobald mein Sohn bereit für den Kindergarten ist, möchte ich schnellstmöglich einen Ausbildungsplatz zur Erzieherin finden. Aus diesem Grund bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Praktikumsplatz, da man vor Ausbildungsbeginn ein Vorpraktikum machen sollte, um sich wirklich sicher zu werden, ob das der richtige Beruf für einen ist und um Erfahrungen in diesem Beruf sammeln zu können.
 
In einem Vorstellungsgespräch können Sie sich persönlich über meine Stärken einen Eindruck machen. Deshalb würde ich mich freuen, von Ihnen zu hören.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
....




 
Bitte bewerten Sie die Bewerbungsunterlage
gut
Gern können Sie auch konkrete Vorschläge für Verbesserungen zu dieser Bewerbungsunterlage geben!
Bitte übernehmen Sie den folgenden Bestätigungscode in das untere Textfeld
 


Folgende Kommentare wurden zu dieser Bewerbungsunterlage abgegeben

1. Bewertung, verfasst am 12.11.2008

Das klingt mir zu sehr nach einem ausformulierten Lebenslauf. Nutze das Anschreiben lieber um dich mit deinen Stärken und Qualifikationen zu präsentieren. Und beschreibe bzw. bekräftige dein Interesse an dem Beruf.

Es interessiert keinen, das "sich für das Berufsfeld Erzieherin zu wenige Personen interessierten, um eine eigene Gruppe zu gründen" sorry ...

2. Bewertung, verfasst am 14.11.2008

Ich finde das ist ein bisschen zu viel.

3. Bewertung, verfasst am 12.12.2008

kann nur zustimmen
das wird ab dem 2. Absatz langweilig
Ergo: der Perso wird das nicht bis zum Ende Lesen

halte Ihn kurz und knapp

4. Bewertung, verfasst am 28.01.2009

Ist wirklich nicht böse gemeint, aber der Ausdruck lässt stark zu wünschen übrig. Viele Formulierungen sind viel zu umgangssprachlich gewählt. Weiterhin hört sich die "Bewerbung" eher nach einer halben Lebensgeschichte / Biographie an. Sorry, aber ich finde deine "Erzählungen" als Bewerbungsschreiben völlig ungeeignet. Lass dir am besten von jemandem helfen, der schon einige Erfahrungen im Bewerben gesammelt hat und bereits Zusagen erhalten hat! Viel Erfolg!

5. Bewertung, verfasst am 09.02.2009

Find ich gut so!

6. Bewertung, verfasst am 09.02.2009

Das ist ein bischen zu viel für eine Bewerbung.
Aber ansonsten vom Inhalt und so alles gut.

7. Bewertung, verfasst am 05.03.2009

große klasse

8. Bewertung, verfasst am 16.03.2009

Aaahh des is doch viel zu Lang oder ?!
Aber sonst eig . ganz gut ;P

9. Bewertung, verfasst am 01.05.2009

nein das gefällt mir nicht.
man kann auch einfach in einen kindergarten gehen, und persönlich nachfragen.
hat man mehr chancen und kommt besser an !!!!!

10. Bewertung, verfasst am 06.05.2009

Das ist die Langweiligste Bewerbung die ich je gelesen habe

Zitat:
Kurz nachdem die Maßnahme vorbei war, etwa einen Monat später, erfuhr ich, dass ich schwanger war. Nun ist mein Sohn ein halbes Jahr alt. Durch ihn wird mein Wunsch Erzieherin zu werden, immer stärker. Bevor ich meinen Sohn bekam, habe ich auch schon Erfahrungen mit kleinen Kindern gesammelt, erstens durch meine zwei jüngeren Schwestern, die mittlerweile 11 und 15 sind und zweitens durch meinen fünfjährigen Cousin, auf den ich des Öfteren aufgepasst habe.

Was willst du mir damit sagen???Vom aufpassen kleiner Kinder wird man noch lange nicht Erzieherin....da gehört mehr dazu...Ich finde deine Bewerbung, auch wenn es nur ein Praktikum in ner Kita ist, nicht gut

11. Bewertung, verfasst am 08.06.2009

Ich finde diese bewertung sehr gut, weil die person ehrlich in dem brief ist!

12. Bewertung, verfasst am 10.06.2009

Diese bewerbung sagt alles klipp und klar super

13. Bewertung, verfasst am 10.08.2009

ich finde sie ein bisschen zu lang... und das meiste, wie z. b. das mit den schulen, muss in den lebenslauf mit einbezogen werden. aber im großen und ganzen ist sie ganz in ordnung geworden ;-)

14. Bewertung, verfasst am 28.08.2009

Das klingt mir zu sehr nach einem ausformulierten Lebenslauf. Nutze das Anschreiben lieber um dich mit deinen Stärken und Qualifikationen zu präsentieren. Und beschreibe bzw. bekräftige dein Interesse an dem Beruf.

Es interessiert keinen, das "sich für das Berufsfeld Erzieherin zu wenige Personen interessierten, um eine eigene Gruppe zu gründen" sorry ...

15. Bewertung, verfasst am 26.09.2009

hiermit bewerbe ich mich.
kein so gut überlegter Satz,das nehmen zu viele und klingt außerdem nicht so gut.
(haben gerade bewerbungschreiben in der schule)
also hiermit bewerbe ich mich vermeiden!!

ansonsten eigentich gut dennoch sollte der anschreibenstext KURZ und PREGNANNT sein.
dennoch is der text interessant zu lesen.


di ebewerbung ist zwar jetzt schon abgegeben aber fals sie nochmals eine schreiben sollten ...

16. Bewertung, verfasst am 22.10.2009

Hey
im Abschnitt 6 letzte zeile:
"[...] Doch wie sich nachher rausstellte [...]"
ich würde nicht "nachher" verwenden und nicht "rausstellte", sondern "herausstellte".
kritik ist doch was schönes ;-)

17. Bewertung, verfasst am 07.11.2009

Ich denke auch, dass es bessere Bewerbungen gibt.
Diese ist viel zu lang - zwei drittel der Bewerbung gehört in den Lebenslauf. Außerdem soll man sich in einer Bewerbung präsentieren und überzeugend rüberkommen.
Warum sollst genau DU die Stelle bekommen.Das soll zum Ausdruck kommen.

18. Bewertung, verfasst am 19.11.2009

Der Text ist unangemesssen und überzeugt nicht. Durch häufiges Verwenden umgangssprachlicher Begriffe entsteht ein unseriöser Eindruck der Bewerberin.

19. Bewertung, verfasst am 19.11.2009

Super! Diese Bewerbung kommt bestimmt gut an!

20. Bewertung, verfasst am 28.11.2009

Das ist eine ziemlich durchschnittliche Bewerbung. Tatsächlich greifst du oft auf die Umgangssprache zurück und wirkst nicht individuell genug. Werde dir darüber klar, wo deine Stärken liegen, mache dir einige Notizen und formuliere diese dann in gehobener Sachsprache aus. Wenn du tatsächlich zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden solltest, achte auch dort auf eine angemessene Wortwahl.
Vermeide Einschübe wie

Zitat:
,etwa einen Monat später,

. Diese behindern das flüssige Lesen und wirken "abgehackt". Wie wäre es mit: Nachdem diese Maßnahme nach circa einem Monat vorüber (nicht vorbei) war, ... Wenn du weitere holprige Formuliereungen korrigierst, überzeugst du sicherlich. Noch ein Tipp: Zeige das Anschreiben, bevor du es abschickst, einer (im sprachlichen Bereich möglichtst sicheren) Person deines Vertrauens und bitte sie, deine Fehler zu suchen. Viel Glück!

21. Bewertung, verfasst am 04.12.2009

also wan du schwanger warst intresiert die nich ..

22. Bewertung, verfasst am 10.01.2010

Man sollte nicht mit "Hiermit bewerbe ich mich um ..." sondern eher mit so etwas wie "mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige gelesen, da ich eine neue Herausforderung im Bereich ....suche " :)

23. Bewertung, verfasst am 02.02.2010

Ich finde auch, dass diese Bewerbung viel zu sehr deine Familiengeschichten in den Vordergrund stellt. Die Person, die diese Bewerbung ließt, interessiert sich nicht dafür, wann dein Son bereit für den Kindergarten ist, sondern, wann du mit dem Praktikum anfängst und das du pünktlich und verlässlich bist, trotz deines Kindes. Genauso, wie die Tatsache, das es die Personen nicht interessiert, ob man lange auf die Ausbildung warten muss, oder das es nicht viele Stellen gibt. Das wissen die selbst. Deine Formulierungen sind auch zu umgangssprachlich...
Fazit: Die anderen Einträge bringen eigentlich das zum Ausdruck was ich auch sagen will. Beschreibe lieber deinen beruflichen Werdegang, als deine Familiengeschichte.
Grüße

24. Bewertung, verfasst am 16.02.2010

es ist zu lang und bei einer bewerbung schreibt man eig. nicht persönliche sachen wie zum Beispiel dass man schwange ist !!

25. Bewertung, verfasst am 05.04.2010

Die einjährigen Maßnahme von Arbeitsamt an der du teilgenommen hast, ist wie ich finde in deiner Bewerbung fehl am Platz, da du so zusagen "unfreiwillig" das falsche Profil gewählt hast. Dies erbringt dir keinen Vorteil. ;) MfG

26. Bewertung, verfasst am 14.07.2010

Zu viel Persönliches und viel zu lang.
Außerdem sehr umgangssprechlich geschrieben.

27. Bewertung, verfasst am 13.08.2010

Also ich finde die bewerbung ist gut aber zu lang sonst ist sie ok

28. Bewertung, verfasst am 31.01.2011

schön geschrieben, aber leider zu lang

29. Bewertung, verfasst am 05.05.2011

bisschen lang. Vieles gehört in den Lebenslauf. man sollte eher seine stärken erwähnen und nicht gleich damit anfangen, dass man die schule "abgebrochen" hat. es geht ja darum, sich interessant zu machen und nicht darum, alles zu erzählen..
hoffentlich hat es trotzdem geklappt.

30. Bewertung, verfasst am 05.07.2011

Schriftbild ist ungeeignet für eine Bewerbung, für eine Online-Bewerbung erst recht.

31. Bewertung, verfasst am 21.10.2011

Die Bewerbung ist zwar gut gelungen aber für ein Praktikum einer 13 Jahre alten Schülerin ist soetwas nicht richtig passend!!
Lg und -Danke

32. Bewertung, verfasst am 09.02.2012

Eine gute bewerbung aber etwas zu lang..! da vergeht einem das zu lesen und das end vom lied wird sein das man nicht genommen wird und das will wohl keiner.

33. Bewertung, verfasst am 14.03.2012

Ich finde deine Bewerbung nicht so ganz toll, da du zu viel geschrieben hast und auch noch fast alles mit rein gepackt hast, was man eigentlich nicht so machen sollte. Aber ansonsten ist er eigentlich relativ gut, nur muss es nur etwas kürzer fassen !!!

34. Bewertung, verfasst am 10.04.2012

Ich finde diese Bewerbung etwas zu lang und sie ist nicht wirklich sachlich hört sich eher an wie ein gespräch zwischen zwei leuten aber sonst ganz gut ;D

35. Bewertung, verfasst am 16.08.2012

Ich finde sie sehr gut ich würde nur den anfang ein bisschen ändern

36. Bewertung, verfasst am 21.08.2012

sorry,das liest sich als würdest du einer neuen freundin dein leben erzählen und dich nicht bewerben wollen

37. Bewertung, verfasst am 28.01.2013

Ist das eine Biografie oder ein Anschreiben ?

38. Bewertung, verfasst am 21.05.2013

Ich habe nach dem dritten Satz aufgehört die Bewerbung zu lesen, da es mir persönlich ziemlich lang und langweilig wurde ! Im Grunde finde ich diese Bewerbung total unangebracht !!

39. Bewertung, verfasst am 28.08.2013

Falsche Schrift ( Times New Roman, Arial, Calibri)

40. Bewertung, verfasst am 15.07.2014

Ich finde es zu lang und es steht zu viel im Bewerbungsschreiben, was eigentlich im Lebenslauf zu stehen hat.

41. Bewertung, verfasst am 20.07.2014

Nie als ersten Satrz mit hiermit anfangen!

42. Bewertung, verfasst am 16.09.2014

nicht böse gemeint aber das ist keine Bewerbung sondern fast wie ein lebenslauf.........



Das Dokument ist durch den Autor urheberrechtlich geschützt. Sollte eine Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

nach oben