Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber

Bewerbung schreiben im ONLINE-EDITOR

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine komplette Bewerbung online schreiben. Neben einer realistischen Vorschau und verschiedenen Design-Vorlagen, ist ein Export als PDF-Bewerbung, Microsoft Word und E-Mailbewerbung möglich.

Bewerbung schreiben
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Brauche hilfe für das Bewerbung(bitte ...Viele Fragen zum Vorstellungsgespräch
Autor Nachricht
tobi19991
Gast




Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
17.06.2014 13:25
Hi ihr lieben,

für nächste Woche wurde ich zum Vorstellungsgespräch geladen. Da ich mich darauf vorbereiten wollte, machte ich mich schon mal ein bisschen im Internet schlau und bin auf die Homepage des Unternehmens gestoßen.
Hier sind mir einige Fehler aufgefallen, was die Rechtschreibung / Grammatik betrifft.

Nun habe ich vor, ein Dokument zu erstellen, das genau die Fehler mit Verbesserung sowie Begründung listet, um es meinem Gesprächspartner am Ende des Gespräches vorzulegen. Evtl. bei der Frage: "Haben Sie noch Fragen oder Anmerkungen?" - hier wäre es meiner Meinung nach der beste Zeitpunkt.

Was meint ihr? Oder besser gefragt: Würdet ihr die Fehler ebenfalls vorlegen? Ich mein, es ist euer zukünftiger Arbeitgeber. Er kann jetzt wie folgt reagieren: Entweder wird er innerlich sauer, dass man bei ihm Fehler gefunden hat, obwohl er der "größere / stärkere" ist und der Bewerber nur der "kleine", oder er fasst es als konstruktive Kritik auf und freut sich, dass ich mich mit der Homepage befasst habe und den Willen zeige bzw. die Motivation mitbringe, das Unternehmen nach vorne zu treiben.
Sehr knifflig, oder?

Mich würde interessieren, ob und wie ihr handeln würdet. Natürlich berichtige ich nur die Fehler, bei denen ich genau weiß, dass es falsch ist, was dort geschrieben steht. Sonst würde ich mir ein Eigentor schießen. Very Happy
Aber selbst das sind zwei DIN A4-Seiten...

Ich freue mich sehr auf eure Antworten!


Viele Grüße.
La-Tonel
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
17.06.2014 15:17
Du möchtest deinem potentiellen neuen Arbeitgeber seine Defizite in der deutschen Rechtschreibung beim Vorstellungsgespräch unter die Nase reiben?

Weiß nicht, vielleicht bin ich zu sehr der Typ, der kein Feedback versteht ... aber auf mich würde das wirken, wie "Klugscheißerei" vom Bewerber. Anders wäre es, wenn meine neue Aufgabe in der Wartung der Homepage bestehen würde. Aber auch dann würde ich darauf achten, es nicht so direkt rüberzubringen. Eher etwas durch die Blume Smile
tobi1991
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
17.06.2014 17:06
Danke für deine Antwort.

Der Job hat tatsächlich etwas mit Homepages zu tun, allerdings weiß ich nicht, ob es in meinen Bereich fällt, die eigene zu warten.

Es stimmt schon, dass es sehr "überheblich" rüberkommen könnte, wenn ich direkt die Fehler in der Firma suche - daher warte ich einfach mal wie sich das Gespräch entwickelt.
Man könnte auch meinen, dass ich die Fehler nicht einfach so übersehe, ich mir die Homepage genau vorgenommen habe und den Willen zeige, das Unternehmen selbst durch so Kleinigkeiten nach vorne zu bringen.

Schwierig, aber ich denke, es ist einfach der falsche Zeitpunkt.
Bewerbernummer
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt
Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 08:52
Wenn du als Online-Redakteur dort anfangen möchtest, dann ja - ansonsten nein. Smile
_________________
Man kann für alles überqualifiziert sein.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobi1991
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 11:55
Nein, das nicht, aber es ist eine IT-Firma, deren Aufgabe es unter anderem ist, Webseiten zu erstellen bzw. zu pflegen. Da spielt doch die eigene Repräsentation eine große Rolle, zumal das Internet heute meist das Maß aller Dinge ist, wenn es darum geht, sich über etwas schlau zu machen, bevor man etwas kauft.
Genauso würde ich's bei der Firma sehen: Ich brauche eine Homepage, gehe auf die Seite und schau mir Angebote an. Und wenn ich die Rechtschreibung ein wenig beherrsche und die Fehler erkenne, frage ich mich doch, ob die Arbeiten genauso erledigt werden.
Ich bin keiner derjenigen, die auf Teufel komm raus Fehler suchen, um als der kluge, besserwisserische Typ rüberzukommen, nein. Eigentlich das Gegenteil, aber hier geht's um die Repräsentation der eig. Firma, wo eigentlich jeder Chef dankbar sein sollte, dass man sein Unternehmen verbessern möchte.
Ach, ich weiß auch nicht.. Very Happy
Bellice
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 12:35
Hallo Tobi

Du kannst deinem zukünftigen Chef doch sagen, dass die Unternehmenpräsentation im Hinblick auf die Rechtschreibung verbessert werden könnte. Aber halt dem nicht 2 A4-Zettel unter die Nase. Außer er verlangt explizit danach. Dann kannst du das gegen Bezahlung natürlich machen Wink

vg
Gast





Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 15:55
Hey Bellice,

vielen Dank für deine Antwort und deinem Vorschlag. Smile

Die Frage ist natürlich, ob's mein zukünftiger Chef wird oder nicht - daher das Vorstellungsgespräch. Das "Du kannst ihm einfach sagen, dass er an seiner Rechtschreibung arbeiten sollte." kommt für mich noch härter, als würde ich die Fehler einfach vorlegen.
Für mich als Chef würde es so wirken: "Hey, du hast 'ne scheiß Rechtschreibung, arbeite mal daran!" - daher irgendwie in Zusammenarbeit mit dem Chef die Fehler besprechen, die ich gesammelt habe, als bessere Alternative, oder? Was meinst du / ihr?
Bewerbernummer
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt
Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 16:24
tobi1991 hat Folgendes geschrieben:

Nein, das nicht, aber es ist eine IT-Firma, deren Aufgabe es unter anderem ist, Webseiten zu erstellen bzw. zu pflegen. Da spielt doch die eigene Repräsentation eine große Rolle, zumal das Internet heute meist das Maß aller Dinge ist, wenn es darum geht, sich über etwas schlau zu machen, bevor man etwas kauft.



ZWEIFELSOHNE, aber das ist ja NOCH nicht deine Baustelle Wink
_________________
Man kann für alles überqualifiziert sein.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobi1991
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 16:31
Ich hoffe sehr, dass es evtl. mal meine Baustelle wird. Aber ob ich das jetzt ansprechen soll oder nicht, ist leider noch nicht beantwortet. Bekannte meinen, dass ich's am Ende konstruktiv ansprechen sollte. Wird schlecht reagiert, sollte ich dort gar nicht erst anfangen.
Maiki
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 17:59
Hallo Tobi!

Ich bin @Bellice Meinung. Du kannst das dezent vorbringen, aber um Himmelswillen keine A4-Zettel dem Chef unter die Nase halten.

Viele Grüße
Maiki
Gast





Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
18.06.2014 18:05
Hi Maiki,

vielen Dank für deine Meinung! Smile
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
20.06.2014 12:30
In einem Vorstellungsgespräch sollte man von sich aus entdeckte Fehler, sei es auf der Homepage, sei es sonstwo NIE ansprechen. Denn man kann nie abschätzen, wie das ankommt.
Nicht wenigen schlägt es übel auf, wenn ein "Fremder" einen auf Fehler hinweist. da ist die Gefahr, es sich mit den verantwortlichen zu verscherzen, einfach zu groß.

Nur wenn das Gespräch einen entsprechenden Verlauf nimmt, der Chef etwa erwähnt, dass man jemanden dringend sucht, der sich auch um die Pflege der eigenen Homepage kümmert, kann man einfließen lassen, dass einem auch schon aufgefallen sei, dass sich da das eine oder andere verbessern liesse.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tobi1991
Gast




Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
23.06.2014 22:03
Danke für eure Meinungen.
Heute war das besagte Vorstellungsgespräch und es lief meiner Meinung nach äußerst gut - seiner Meinung nach ebenfalls. Smile
Auf die Fehler habe ich ihn aufgrund der vielen negativen Dinge, die er von mir denken könnte, auf jeden Fall nicht angesprochen. Und das, obwohl das Gespräch SO menschlich war wie ich's noch nicht erlebt habe.

Wenn ich angenommen werde, kümmere ich evtl. darum.
Danke für eure Hilfe! Smile
Bewerbernummer
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt
Zu: Rechtschreibfehler vom evtl. zukünftigen Arbeitgeber
24.06.2014 09:13
Das freut mich für dich Wink Glaube, du hast die richtige Entscheidung getroffen. Gerade in den ersten Tagen hast du dann schon einmal eine Aufgabe Very Happy
_________________
Man kann für alles überqualifiziert sein.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Brauche hilfe für das Bewerbung(bitte ...Viele Fragen zum Vorstellungsgespräch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge XING - Auftritt ausbauen für Besuch der pot. Arbeitgeber Gast Sonstiges 20.02.2020 22:59
Keine neuen Beiträge Schenkt der Arbeitgeber dem Aussehen Aufmerksamkeit? liya Sonstiges 15.10.2019 17:30
Keine neuen Beiträge Quereinstieg (Vom Bürokaufmann zum....) Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 14.10.2018 20:44
Keine neuen Beiträge Tattoos und Arbeitgeber Gast Ablauf 17.09.2018 15:38