Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Online-Editor zum Bewerbung schreiben

Mit unserem Bewerbungseditor kannst du deine komplette Bewerbung online schreiben. Neben einer Sofort-Vorschau und professionellen Design-Vorlagen, ist ein Export als PDF-Bewerbung, Microsoft Word und E-Mailbewerbung möglich.

Bewerbung schreiben
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Fernstudium MedieninformatikVorraussetzungen für Übernahme einer ...
Autor Nachricht
BWL-Tante
Gast




Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
07.12.2009 09:43
Hallo liebe Community!

Ich habe bereits vor ein paar Jahren ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule begonnen, dieses aber dann vorzeitig beendet bzw. eben abgebrochen. Anschließend habe ich dann einen normale Ausbildung zur Steuerfachangestellten absolviert. Hat auch alles prima geklappt (Abschluss mit guten Erfolg). Nun hege ich den Gedanken nochmal in den BWL-Bereich einzusteigen, aber eben nicht im Direktstudium, sondern im Rahmen eines Fernstudiums nebenbei.

Hat damit eventuell jemand Erfahrungen gemacht? Ist die Betriebswirtschaftslehre im Fernstudium leichter oder eher schwerer einzustufen als im Direktstudium?
Wie gesagt, ich hatt damals schon Probleme mit dem Stoff, denke aber das ich mich durch meine Ausbildung, soweit geistlich weiterentwickelt habe, das ich es jetzt schaffen würde. Aber das Direktstudium kommt aufgrund meiner finanziellen Möglichkeiten leider nicht mehr in Betracht. Daher der Gedanke mit dem Fernstudium nebenbei ...

Hat denn von euch schon jemand ein Fernstudium im Bereich der BWL (erfolgreich) absolviert?
Gast





Zu: Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
15.12.2009 09:35
Also BWL habe ich nicht im Fernstudium studiert, aber dafür die Wirtschaftsinformatik Smile

Persönlich kann ich sagen, dass es für dich bestimmt schwieriger wird, einen akademischen Grad im Fernstudium zu erreichen, als in einem Direktstudium.
Einzig aus dem Grund, dass du dich eben nicht Fulltime um deine Weiterbildung kümmern kannst, da du sicher hauptberuflich tätig bist. Du brauchst hier echt einen Eisernen Willen! Darüber hinaus musst du beachten, dass du allein studierst, du also von Kommilitonen im herkömmlichen Sinne keine Hilfe erwarten kannst. Auch der Ansprechpartner ist im Direktstudium leichter zu erreichen, natürlich wird auch im Fernstudium oft die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail oder per Telefon geboten. Aber das ist eben kein direkter Kontakt Sad

Daneben bietet ein Fernstudium natürlich den ungebrochenen Vorteil der Flexibilität. So hast du einen bestimmten Zeitrahmen, in welchem du dir den Stoff selbst aneignen musst. Du kannst dir die Zeit dafür frei einplanen und bist an keine Vorlesungen gebunden. Direkte Mitschriften brauchst du auch nicht zu machen. Die erforderlichen Unterlagen bekommst du zumeist per Post zugeschickt. Darüber hinaus werden auch vermehrt digitale Materialien bzw. Medien angeboten.

Alles in Allem bietet das Fernstudium schon eine gute, aber nicht leichtere Alternative zu einem Direktstudium mit dem Ziel der Erreichung eines akademischen Grades. Das ist aber vielleicht bei Anderen wieder umgedreht. Die Kosten für das Fernstudium weichen auch nur unerheblich ab …. da musst du dich aber mal bei deiner Fernuniversität erkundigen. Wie ich bereits geschrieben habe, von der BWL habe ich da keine Ahnung.
Gast





Zu: Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
29.01.2013 00:06
Also der Schwierigkeitsgrad vom Stoff her ist natürlich, vorausgesetzt, es handelt sich um ein Fernstudium, das mit akademischem Grad abschließt, gleich. Schwierig wird das Fernstudium aber aufgrund des ganzen Drumherum. Der Alltag im Studium ist durch Berufstätigkeit, Familie und Co. wesentlich voller gepackt, als beim Vollzeitstudium, wie man unter [Link nur für registrierte Nutzer sichtbar] schnell erkennt. Deshalb muss man sich erst mal einen gut durchdachten Zeitplan zurecht legen, bevor man anfängt.
emiliane
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 13.02.2013
Beiträge: 8
Wohnort: Hamburg
Zu: Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
13.02.2013 18:52
Anonymous hat Folgendes geschrieben:

Also der Schwierigkeitsgrad vom Stoff her ist natürlich, vorausgesetzt, es handelt sich um ein Fernstudium, das mit akademischem Grad abschließt, gleich. Schwierig wird das Fernstudium aber aufgrund des ganzen Drumherum. Der Alltag im Studium ist durch Berufstätigkeit, Familie und Co. wesentlich voller gepackt, als beim Vollzeitstudium, wie man unter [Link nur für registrierte Nutzer sichtbar] schnell erkennt. Deshalb muss man sich erst mal einen gut durchdachten Zeitplan zurecht legen, bevor man anfängt.



Hallo,

vom Lehrstoff ist es egal, ob du ein Fernstudium oder ein Vollzeitsstudium machst.
Man sollte bedenken, wenn man neben der Arbeit noch studiert, dass dies sehr anstrengend sein kann.
Ausserdem kommen auf einen Kosten zu. Dies sollte man alles bei der Wahl berücksichtigen.
Den Vorteil sehe ich darin, dass man trotzdem Geld verdient und kein Bafög usw. beantragen muss.
Schau mal hier: bachelorfernstudium.org
Da findet man alles Info zu den Studiengängen der verschiedenen Fernunis.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffipeters
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 17.05.2013
Beiträge: 2
Zu: Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
17.05.2013 13:28

Zitat:

Ich habe bereits vor ein paar Jahren ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule begonnen, dieses aber dann vorzeitig beendet bzw. eben abgebrochen. Anschließend habe ich dann einen normale Ausbildung zur Steuerfachangestellten absolviert. Hat auch alles prima geklappt (Abschluss mit guten Erfolg). Nun hege ich den Gedanken nochmal in den BWL-Bereich einzusteigen, aber eben nicht im Direktstudium, sondern im Rahmen eines Fernstudiums nebenbei.



Die BWL Fernstudiengänge der IUBH Bad Honnef sind momentan total im Kommen. Vielleicht ist da was für dich dabei ?

Liebe Grüße

Steffi
_________________
[Link nur für registrierte Nutzer sichtbar]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stefanieehler
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 29.05.2013
Beiträge: 1
Wohnort: Freisingen
BWl Fernstudium
29.05.2013 12:07
Stimmt die IUBH Bad Honef ist echt im Kommen. Um einen Überblick zu bekommen, würde ich mir aber das Angebot aller privaten Fernunis anschauen: [Link nur für registrierte Nutzer sichtbar]

Viele Grüße
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast





Zu: Erfahrungen im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (BWL)
16.08.2013 22:00
Hallo,

ich habe auch lange überlegt was ich am besten für eine Weiterbildung mache. Ein Fernstudium war lange die erste Wahl aber ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, so viele Jahre zu investieren. Ich habe mich dann noch einmal mit meinem Chef zusammengesetzt und bin mit Ihm mögliche Szenarien bezüglich meines beruflichen Weiterkommens unter Berücksichtigung meiner persönlichen Vorstellungen duchgegangen. Ich habe dann meinen technischen Betreibswirt in Vollzeit gemacht und war sozusagen ein halbes Jahr freigestellt. Ich hatte allerdings einen guten Deal mit meinem Arbeitgeber: Urlaub ging komplett drauf und die Weiterbildung musste ich selber bezahlen, dafür bekam ich während der Zeit 75 % meines Bruttolohns. Das macht natürlich nicht jeder Arbeitgeber mit und ist auch ganz von der Situation des Einzelnen abhängig, aber drüber nachdenken sollte man um wirklich die optimale Lösung zu finden und alle Möglichkeiten zu berücksichtigen. Es gibt dort auch ein Angebot für einen Wirtschaftsfachwirt: [Link nur für registrierte Nutzer sichtbar] - ist sehr Wahrscheinlich nicht mit einem BWL Fernstudium vergleichbar, kann aber eine Alternative sein über die ich nachdenken würde.

Besten Gruß,

Steffen[/url]
sarahpeters
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 05.08.2013
Beiträge: 2
Wohnort: Köln
Bachelor Fernstudium machen
19.11.2013 18:21
Hey BWL Tante,

also die Fernuni Hagen weißt derzeit eine Abbrecherquote von gut 70 % auf. Gründe dafür sind unter anderem die günstigen Beiträge und das Studienmaterial mit dem viele Studenten nicht zufrieden sind. Siehe hier: bachelor-fernstudium.org/ Ich würde mich davon jedoch trotzdem nicht abschrecken lassen, da es schon einen Unterschied macht, ob man 1.800 € für das ganze Fernstudium oder pro Semester wie an den priaten Fernunis ausgibt.
Fakt ist jedoch auch, dass du nix geschenkt bekommst. Sprich wenn du edien BWL Bachelor im Fernstudium machen möchtest und neben bei einen Vollzeit Job hast, kannst du dich von deiner Freizeit verabschieden. Das ist aber auch nicht weiter schlmm, da der Bachelor Abschluss als Belohnung alles entschädigen wird Wink
_________________
[Link nur für registrierte Nutzer sichtbar]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Fernstudium MedieninformatikVorraussetzungen für Übernahme einer ...
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Heilpraktiker Fernstudium Gast Sonstiges 30.09.2020 13:24
Keine neuen Beiträge Habt ihr Erfahrungen mit dem Kündigen? Gast Offtopic 02.06.2020 15:15
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Industriekaufmann (zusätzlich Fernstudium) Oofie Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 30.01.2020 15:44
Keine neuen Beiträge Allgemeine Voraussetzungen für ein Fernstudium? Gast Fernstudium 29.08.2018 12:27