Ablauf Vorstellungsgespräch

Ablauf Vorstellungsgespräch

Phasen und Teilnehmer im Vorstellungsgespräch

Autor: Dipl.-Wirt.-Inf.
Beitrag aktualisiert: 16.04.2021
Jetzt teilen!

Im Vorstellungsgespräch wird die zentrale Frage geklärt, ob Sie in das Unternehmen und das Team passen. Daher wird, neben Ihrer fachlichen Kompetenz, insbesondere auf Ihre persönlichen Fähigkeiten eingegangen.

Ein Bewerbungsgespräch kann zwischen einer halben und zwei Stunden dauern. In den wenigstens Fällen wird nur ein einzelnes Gespräch durchgeführt. Oft werden zwei oder sogar drei Gespräche geführt, bis sich das Unternehmen wirklich für einen Bewerber entscheidet. Zwischen den Gesprächen werden Bewerber ausgesiebt.

Gesprächsteilnehmer

Im Vorstellungsgespräch werden Sie je nach Größe und Struktur des Unternehmens auf folgende Personen treffen:

  • Personalverantwortliche
  • Fachabteilung
  • Geschäftsführer oder Inhaber

Auf Personalverantwortliche treffen Sie vorwiegend in mittleren und größeren Unternehmen. Dabei sind die Fragen weniger auf Ihre fachlichen Kompetenzen gerichtet, als vielmehr auf Ihre persönlichen Fähigkeiten und die Klärung von Rahmenbedingungen im Unternehmen. Häufig finden Gespräche mit dem Personalverantwortlichen sehr strukturiert statt, zum Beispiel mit einem standardisierten Fragebogen. So können Bewerber später gut verglichen werden. Der Personaler übergibt der Fachabteilung seine Empfehlungen für die Bewerberwahl.

In kleinen Unternehmen sprechen Sie häufig direkt mit dem Geschäftsführer. Hier setzen Sie den Fokus auf Ihr Durchsetzungsvermögen und Ihre Leistungsmotivation. Gehen Sie insbesondere auf außergewöhnliche Leistungen ein, wie Zusatzprojekte und Engagements in Vereinen. Erwähnen Sie Situationen in Ihrem Leben, an denen Sie sich „durchgebissen“ haben und belegen Sie diese anhand konkreter Beispiele.

Auf Ihren zukünftigen Vorgesetzten aus der Fachabteilung können Sie in jeder Unternehmensgröße und –struktur treffen. Der Fokus ist dabei stets auf Ihre fachlichen Kompetenzen und Anforderungen an den neuen Arbeitsplatz gesetzt. Gespräche finden in der Regel unstrukturiert statt („Erzählen Sie etwas über sich“). Punkten können Sie, indem Sie Schlüsselwörter aus dem Arbeitsbereich verwenden. Gehen Sie auf Parallelen zu Ihrem derzeitigen Arbeitsplatz ein und stellen Sie zielgerichtete Fragen zu dem neuen Arbeitsplatz - aber bitte keine Urlaubsfragen! Es kann hier auch praktische Übungen geben, mit denen Ihre Fähigkeiten getestet werden.

Ablauf eines Vorstellungsgesprächs

Abhängig davon, in welchem Vorstellungsgespräch Sie sich befinden (1., 2. oder 3. Gespräch), kann vor die Rückfragen-Phase eine Gesprächsphase eingeschoben werden, wo organisatorische Themen bearbeitet werden, wie das mögliche Eintrittsdatum, der Urlaubsanspruch, Gehaltforderungen und Zusatzleistungen. Diese Phase wird in der Regel übersprungen, wenn für den Arbeitgeber bereits klar ist, dass Sie für die Stelle nicht in Betracht kommen.

Wie bewerten Sie diesen Beitrag? Danke für Ihre Bewertung!
5/5 (1 Bewertungen)

Dossier Vorstellungsgespräch

Gern dürfen Sie diese Seite verlinken

Bitte klicken Sie in das Formularfeld, um den Link zu kopieren.

Bitte klicken Sie in das Formularfeld, um den Link als HTML-Code zu kopieren.

Bitte klicken Sie in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.