Master in Elektrotechnik mit 30 Jahre sinnvoll?

Bewerbung schreiben im ONLINE-EDITOR

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine Bewerbung online schreiben. Neben einer Sofort-Vorschau und der Auswahl verschiedener Designs, hilft dir der Editor auch mit direkten Hilfestellungen weiter.

Los geht's!
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Raumausstatter und ähnliche Berufe - ...Bewerber pro Ausbildungsstelle
Autor Nachricht
Gast





Master in Elektrotechnik mit 30 Jahre sinnvoll?
15.05.2014 10:28
Hallo Allerseits,

bin zur Zeit sehr an verzweifeln, suche eine Stelle als Ing. im Bereich Elektrotechnik schon über 1 Jahr lang und hab mein Studium mit einem Durchschnitt von 2,3 abgeschlossen.
Es kommt zwar zu Vorstellungsgesprächen, jedoch kommt immer die Frage, ob Praktika während des Studiums absolviert wurden, was bei mir nicht der Fall ist, da bei meiner UNi in der Studienordnung kein Praktikum vorgesehen war sodass es am Ende mit der Stelle nix wird.

Zum Teil bekomme ich auch viele schriftliche Absagen (ohne Einladung zum Vorstellungsgespräch) ,wobei ich vermute, dass es dadurch kommt, da ich schon lange arbeitslos bin. Zwar arbeite ich natürlich zur Zeit um über die Runden zu kommen, jedoch berufsfremd.

Jetzt überlege ich im Alter von 30 einen Master in ET zu machen, was glaubt ihr, wäre es sinnvoll in diesem Alter noch mal studieren zu gehen?

Ich mein selbst wenn ich mich dann für Praktika bewerbe und mein Studium absolvieren zusätzlich etwas Erfahrung durch ein Praktika gesammelt habe, heißt es lang noch nicht das die Chance nach dem Studium besser aussehen, oder was meint Ihr?

Wäre ein Arbeitnehmer, welches im Alter von 32 Jahre sein Master in ET abgeschlossen hat nicht wiederum zu alt für den Arbeitsmarkt?

Gruß

Gast
Abwäger
Gast




Zu: Master in Elektrotechnik mit 30 Jahre sinnvoll?
15.05.2014 19:21
Hallo Gast,

dass Du auch viele Absagen bekommst, kann auch an Deinen Bewerbungsunterlagen liegen. Im Anschreiben solltest Du Dich gut verkaufen, mit einer ansprechenden Portion Eigenwerbung.

Deine "Arbeitslosigkeit" (die im Grunde keine ist) kann der Grund nicht sein, da sie erst von kurzer Dauer ist (nach meinem Empfinden). An Deiner Durchschnittsnote kann es auch nicht liegen.

Vielleicht würden sich Deine Chancen verbessern, wenn Du in einem Unternehmen ein Praktikum aufnimmst?

Dein Alter von dreißig Jahren ist für mich noch kein Aussortierungsgrund - aber grenzwertig.

Meinem Erachten nach wird Dir ein Masterstudium auch nicht viel bringen. Die Absagen werden nicht durch Deine Ausbildung begründet. Ich habe eher die Befürchtung, dass man Dich dann als "Ewigen Studenten" ansieht. Wenn allerdings viele Masterstudenten gesucht werden, könnte ich mich auch irren. Die Branche kannst Du natürlich viel besser einschätzen als ich.

Zum Schluss schreibe ich Dir noch eine originelle Einleitung, die den Personaler von seinem Phleg­ma befreit und seine Aufmerksamkeit auf Dich richtet: Smile

Zitat:


Sehr geehrte Frau Mosfet,

es schreibt Ihnen ein frisch von der Hochschule kommendes Energiebündel, das richtig Lust darauf hat, beruflich durchzustarten und mit hochgekrempelten Ärmeln nur noch auf den Startschuss wartet. Weil ich an einer spannungsreichen Wir­kungs­stät­te schon morgens unter Strom stehe, werde ich die Dinge blitzartig ins Rollen bringen.



Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine berufliche Karriere bald Fahrt aufnimmt.

Mit lieben Grüßen

Abwäger
mei
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 29.07.2014
Beiträge: 20
Zu: Master in Elektrotechnik mit 30 Jahre sinnvoll?
03.08.2014 21:43
Hast du die Möglichkeit Praktika zu machen und dich damit oder mit Nebenjobs zeitgleich zu finanzieren? Wenn die Unternehmen Praxiserfahrung vermissen, bringt dich ein weiterer Abschluss nicht unbedingt weiter. Dann lieber wirklich Praxiserfahrung. Ich weiß nicht wie es in der ET aussieht, werden da Praktika vergütet? Sollte man eigentlich von ausgehen, da du ja ein abgeschlossenes Studium hast, aber man weiß ja nie. Deswegen die Frage, ob du vielleicht nebenbei jobben könntest. Oder du sprichst mal beim Arbeitsamt vor. Oft bringt es nichts, aber manchmal ja doch. Eine Freundin von mir (auch abgeschlossenes Studium, aber wenig Praxiserfahrung) hat recht schnell eine Weiterbildung finanziert bekommen und daraus ist zumindest schon mal eine halbe Stelle entstanden. Praktika finanziert das Arbeitsamt leider nur für 4 Wochen, das bringt wenig.
Man kann sich da auch ratsuchend melden, das bedeutet, dass du ein Gespräch bekommst, obwohl du ne Arbeit hast.
_________________
Nur nicht aufgeben!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anna123456
PostRank 3
PostRank 3


Anmeldungsdatum: 07.08.2014
Beiträge: 11
Wohnort: Berlin
Bei Unternehmen anrufen
14.08.2014 14:45
Ich würde mich sehr genau bei verschiedenen Unternehmen, die solche Leute wie Dich anstellen, informieren. Einfach mal anrufen, wie die Lage auf dem Markt ist. Die freuen sich bestimmt über ein solches Engagement.
_________________
Traue keinem unter 80!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Raumausstatter und ähnliche Berufe - ...Bewerber pro Ausbildungsstelle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Controller mit nicht vollendetem Master Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 03.10.2018 19:39
Keine neuen Beiträge Anschreiben Abschlussarbeit Master Informatik RemM Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 24.08.2018 20:24
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Bachelor und abgebrochenen Master Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 17.08.2017 13:24
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Ingenieurin Elektrotechnik Amelliaakso Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 24.04.2016 23:10