Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!

Schreibe deine Bewerbung einfach ONLINE

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine Bewerbung online schreiben. Neben einer Sofort-Vorschau und der Auswahl verschiedener Designs, hilft dir der Editor auch mit direkten Hilfestellungen weiter.

Los geht's!
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Bewerbung um ein Praktikum als FachinformatikerAnschreiben / Ausbildung / Automobilkaufmann
Autor Nachricht
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
18.02.2014 22:10
Hey Leute,

Ich möchte als Industriekauffrau bewerben.

Was mir total schwer fällt, ist eine gute Einleitung zu finden. Das ist eines meiner Hauptprobleme! Diese typischen falschen Fehler wie hiermit bewerbe ich mich...oder auf der Suche nach einen interessanten Arbeitgeber.....darf ich nicht machen
Warum gerade bei der Telekom.....Hätte jemand eine schöne kreative Idee? wie ich da in die Bewerbung interessant reingehe?

Sehr geehrte (Ansprechpartner)

EINLEITUNG?!?!?!


Zuletzt bearbeitet von Zweifling am 21.02.2014 19:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glaubling
Gast




Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
19.02.2014 12:26
Hallo Zweifling,

ein Anschreiben zu verfassen ist besonders schwierig, wenn man/frau sich noch nicht damit beschäftigt hat. Einen Trost kann ich Dir mit auf den Weg geben: Jeder kann es lernen - wenn er/sie es will! Wink

Als zufriedener Kunde der Telekom würde ich (vielleicht) Folgendes schreiben. O. k., man kann es noch besser ausformulieren; leider fehlt mir die Zeit dazu, aber die Idee würde ich verfolgen:

Zitat:


Sehr geehrter Herr Klingelton,

aus eigener Erfahrung (Telekom-Kundin) kann ich behaupten, dass die Telekom ein serviceorientiertes Unternehmen ist und meine Erwartungen übertroffen hat. Bei Schwierigkeiten muss ich nicht lange in einer Telefon-Hotline ausharren und mir wird schnell und kompetent geholfen. Für diese Konstanten will ich mich zukünftig starkmachen und biete mich deshalb für die Ausbildung zur Industriekauffrau an.



Mit lieben Grüßen

Glaubling
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
21.02.2014 14:10
Hallo Zweifeling,

wenn es Dir gelingt, direkt in der Einleitung die Motivation für die Berufswahl zu präsentieren, hast Du meistens schon so gut wie gewonnen. Bei einer Ausbildungsplatzbewerbung kann da bereits die Formulierung: ""mit großer freude werde ich erlernen, ......" der passende Türöffner sein, insbesondere wenn sich dann Begrifflichkeiten aus der Stellenanzeige wiederfinden und der Personalverantwortliche direkt erkennt, dass die die Anzeige sorgfältig gelesen hast.

Viele Grüße aus Duisburg

Andreas Rimpler

Beratungsteam A & G Rimpler
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
21.02.2014 19:51
Hallo Andreas Rimpler,

ich hab das mal so versucht umzusetzen.

Wie findest/findet du/ihr meine Einleitung??

Sehr geehrter Herr....

mein Interesse an einer Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Telekom AG ist sehr groß, da ich dort einen abteilungsübergreifenden Überblick gewinne und eigene Ideen mit reinbringen kann. Zudem bekomme ich in Europas größtem Telekommunikationsunternehmen die Chance betriebswirtschaftliche Zusammenhänge live zu erleben.


Ist es doch wieder so eine Stanardeinleitung, die ich in jede Bewerbung reinschreiben könnte??
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
22.02.2014 09:28
Hallo Zweifeling,

was gut ist, dass Du Formulierungen von der Homepage des Arbeitgebers einbaust und so signalisierst, dass Du Dir mehr Mühe gemacht hast.

Was hälst du von:

Sehr geehrter Herr .....,

mit großer Freude werde ich abteilungsübergreifenden Überblick gewinnen, eigene Ideen mit einbringen sowie mir Lerninhalte selbstständig aneignern, um mich so fit für die Zukunft in Europas größtem Telekommunikationsunternehmen zu machen.

?????

Viele Grüße aus Duisburg

Andreas Rimpler

Beratungsteam A & G Rimpler
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
22.02.2014 14:06
Hallo Andreas Smile

hihi ...wenn ich das richtig rauslese hast du dir extra die Telekomseite nochmal angeguckt. Danke für die Mühe.

Das ist ne sehr gute Einleitung!

Meine Frage:

Ginge es wenn ich das noch dazu ergänze?


Sehr geehrter....,

eine Ausbildung bei der Telekom AG zu machen finde ich äußerst spannend, da ich dort mit großer Freude einen abteilungsübergreifenden Überblick gewinnen werde, eigene Ideen mit einbringen kann sowie mir Lerninhalte selbstständig aneignern, um mich so fit für die Zukunft in Europas größtem Telekommunikationsunternehmen zu machen.

Du hast "aneigneRn" geschrieben...stimmt das so in diesem Satz ober muss es "aneignen" heissen?

Vielen Dank
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
22.02.2014 14:20
Hallo Zweifeling,

wer hier in einem Forum Ratschläge gibt, sollte sich meiner Meinung nach immer auch diese Mühe machen und auch mal selber ein wenig googeln. Das gebietet einfach der Rspekt.

Was nun die formulierung betrifft, so gibt es keine allgemeingültige Super-Formulierung. Wichtig ist nur, dass sich der Bewerber mit der gewählten Formulierung gut fühlt. Denn nur wenn er da voll und ganz hintersteht, wird er einen Personalverantwortlichen von sich überzeugen können. Deshalb geht auch die von Dir gewählte Ergänzung. Wichtig ist nur die Aussage, die hinter der Formulierung steht. und die Aussage "Ich will die Ausbildung" bleibt.

Da es mir maßgeblich um den Inhalt geht, kann es mir immer mal wieder passieren, dass sich ein Dreckfuhler einschleicht. Es muss natürlich "aneignen" heissen.

Viele Grüße aus Duisburg

Andreas Rimpler

Beratungsteam A & G Rimpler
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
22.02.2014 18:12
Super! Jetzt hab ich schonmal ne gute Einleitung Very Happy

Was mir in der Bewerbung schwer fällt, ist es auf meine Entscheidung für den 1. Studiengang einzugehen und danach auf den Studiengangwechsel einzugehen.

Hier mein Ansatz und meine Zwischenbeiträge, die Aussagen was sich der Arbeitgeber wahrscheinlich dabei fragt...

Nach der Fachhochschulreife entschied ich mich für ein Studium für Bauingenieurwesen an der Hochschule in xy, weil..... (Warum hast du dich dafür entschieden?)

Da mir jedoch zu sehr der Bezug zum Kaufmännischen fehlte bin ich nach 4 Semester zu Bauwirtschaftsingenieurwesen gewechselt.

Ich habe jedoch festgestellt, dass meine Stärken eindeutig mehr in der Praxis liegen, die mir im Studium fehlte. Deshalb hab ich das Studium beendet. (Bereits während den 4 Semester Bauingenieurwesen hättest du doch feststellen können, dass dir im Studium der Bezug zur Praxis fehlt und hättest bereits früher das Studium abbrechen können)


Hier nochmal ohne die Zwischenkommentare:

Nach meiner Fachhochschulreife entschied ich mich für ein Studium des Bauingenieurwesen an der Hochschule in xy, weil.....??
Da mir jedoch zu sehr der Bezug zum Kaufmännischen fehlte bin ich nach 4 Semester zu Bauwirtschaftsingenieurwesen gewechselt. Ich habe jedoch festgestellt, dass meine Stärken eindeutig mehr in der Praxis liegen, die mir im Studium fehlte. Deshalb hab ich das Studium beendet.

Danke schonmal für eure Hilfe
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
22.02.2014 21:45
Hallo zweifeling,

bei einer Ausbildungsplatzbewerbung interessiert sich ein Personalverantwortlicher zunächst nur für die Gegenwart und Zukunft, also für die Frage, warum will der Bewerber einen bestimmten Beruf erlernen. Die Vergangenheit, also die Frage, warum nicht mehr das Studium ist regelmäßig Gegenstand des Vorstellungsgespräches; somit kann das thema im Anschreiben vernachlässigt werden.

Viele Grüße aus Duisburg

Andreas Rimpler

Beratungsteam A & G Rimpler
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
23.02.2014 18:21
So ..sie ist nun fertig. Ich bin aber ehrlich gesagt nicht zufrieden damit...ich hab das Gefühl das sie nicht so gut/überzeugen rüberkommt.

Bin sehr dankbar für Kritik und Verbesserungsvorschläge!

Sehr geehrter (Ansprechpartner),

mit großer Freude werde ich abteilungsübergreifenden Überblick gewinnen, eigene Ideen mit einbringen sowie mir Lerninhalte selbstständig aneignern, um mich so fit für die Zukunft in Europas größtem Telekommunikationsunternehmen zu machen.

Schon früh begann ich mich für das wirtschaftliche Geschehen zu interessieren, weshalb ich mich für eine Fachhochschulreife mit dem erreichten Abschluss zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin für Wirtschaft, Dienstleistung und Verwaltung mit der Fachrichtung Büroorganisation und Officemanagement entschieden habe. Zudem spielten die Fächer mit den Lerninhalten des Controllins, Marketings und Projektmanagement eine große Rolle.

Während meiner Praktika als Bankkauffrau, Verwaltungsfachangestellten und Bürokauffrau konnte ich meine theoretischen Kenntnisse sehr gut in der Praxis anwenden.

Nach meiner Fachhochschulreife habe ich 4 Semester Bauigenieurwesen und anschließend 2 Semester Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule xy studiert. Da mir jedoch zu sehr der Bezug zum Kaufmännischen fehlte und ich feststellte, dass meine Stärken mehr in der Praxis liegen, die mir im Studium fehlte, habe ich das Studium beendet.

Während der Ausbildung zur Industriekauffrau kann ich mein Interesse für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge mit meinem Kaufmänischen Wissen kombinieren. Das Vorwissen aus meinen Praktika, meiner Fachhochschulreife und meinem Studium macht es mir möglich, das Gelernte zu vertiefen und unmittelbar in die Praxis umzusetzen. Mein Studium bekräftigte mir mein wirtschaftliches und mathematisches Verständnis.

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit und gute Organisationsplanung, die ich bei den Studienprojekten unter Beweis gestellt habe. Ich bin in der Lage selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, weiß aber auch, dass es wichtig ist Teil eines Teams zu sein und das Gesamtprojekt dabei im Blick zu halten.

Hätte jemand von euch eine Idee wie ich das Motto von der Telekom "Erleben, was verbindet." als Abschlussatz mit einbeziehen kann?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glaubling
Gast




Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
24.02.2014 01:20
Hallo Zweifling,

Dein Gefühl hat Dich nicht im Stich gelassen. Mit diesem Anschreiben wäre ich auch nicht zufrieden. Irgendwie wirkt es auf mich sehr unstrukturiert. Es fehlt mir der rote Faden. Das wird auch der Personaler merken und so auf Deine Arbeitsweise schließen. Wink

Außerdem lese ich einige Aussagen, die schon im Lebenslauf stehen. Die Einleitung finde ich nicht gelungen, weil Du Deine eigenen Vorteile in den Vordergrund stellst. Schreibe lieber, was Du für das Unternehmen leisten willst. Vielleicht würde ich die Einleitung so (oder so ähnlich) schreiben:

Zitat:


Sehr geehrte Frau Funke,

weil ich erleben will, was ich mit der Telekom verbinde, antworte ich Ihnen auf Ihr sympathisches Stellenangebot. Der zukunftsweisende Großkonzern steht für Innovation, Dynamik, Service und pflegt eine Unternehmensphilosophie, die das Ziel hat Menschen zu einen. Diese Mission will ich beleben und die Werte hochhalten.



Hier steht einiges drin, um das Unternehmen schönzureden: Wink
http://www.telekom.com/konzern/konzernprofil/konzernleitlinien/10882

Mit lieben Grüßen

Glaubling
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
24.02.2014 02:08
Hallo Glaubling, danke für deine Antwort Smile

Zur Struktur von meinem Anschreiben....

Du sagst manches kann man schon aus dem Lebenslauf entnehmen. Was sollte ich deiner/eurer Meinung nach umformen/weglassen oder wie auch immer?? Question
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
24.02.2014 08:31
Hallo zweifeling,

bei der Ausbildungsplatzbewerbung empfiehlt sich ein viergliederiges Anschreiben:

1.) Einleitung (Was will ich?)
2.) Präsentation der Motivation (Warum will ich den Beruf erlernen?)
3.) Präsentation der allgemeinen und der berufsbezogenen Kompetenzen (Wer bin ich?)
4.) Abschluss (Freude auf die Einladung)

Da regelmäßig der zweite Punkt der Entscheidende ist, solltest Du auch hier deine Motivation klarer zum ausdruck bringen. ("Ich will .... werden, weil ich es toll finde ......)

Weil man nie weiss, ion welcher Reihenfolge ein Personalverantwortlicher sich die Unterlagen ansioeht, der eine fängt mit dem Anschreiben an, der andere mit dem Lebenslauf, dürfen und sollten die Punkte, die für die Bewerbung wichtig sind, in beiden Teilen angeführt werden; zB ein einschlägiges Praktikum.

Viele Grüße aus Duisburg

Andreas Rimpler

Beratungsteam A & G Rimpler
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Glaubling
Gast




Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
24.02.2014 12:16
Hallo Zweifling,

wenn Du das beherzigst, was Andreas Rimpler Dir geschrieben hat, wachsen Deine Chancen erheblich.

Natürlich kann (und muss) man/frau Daten und Fakten aus dem Lebenslauf im Anschreiben wiederholen. Wenn der Personaler allerdings das Gefühl bekommt, dass der Lebenslauf abgeschrieben wird, überkommt ihn (wahrscheinlich) Langeweile. Mit anderen Worten: Die Menge macht das Gift. Wink

Zum Beispiel dieser Satz. Er ist (meinem Erachten nach) sehr ermüdend. Außerdem klingt er irgendwie widersprüchlich und verdreht:

Zitat:


Schon früh begann ich mich für das wirtschaftliche Geschehen zu interessieren, weshalb ich mich für eine Fachhochschulreife mit dem erreichten Abschluss zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin für Wirtschaft, Dienstleistung und Verwaltung mit der Fachrichtung Büroorganisation und Officemanagement entschieden habe.


Richtig wäre der Satz (für mich) eher so:

Zitat:


Schon früh begann ich mich für das wirtschaftliche Geschehen zu interessieren, weshalb ich mich für die Fachhochschulreife entschieden habe. Darauf folgte mein Abschluss zur staatlich geprüften, kaufmännischen Assistentin für Wirtschaft, Dienstleistung und Verwaltung, mit der Fachrichtung Büroorganisation und Officemanagement.



Mein Einleitungsbeispiel soll den Bezug zum Unternehmen aufzeigen. Meine Entschlossenheit, fleißig für das Unternehmen arbeiten zu wollen, habe ich allerdings zu schwammig ausgedrückt. Deshalb habe ich es etwas gefälliger geschrieben:

Zitat:


Sehr geehrte Frau Funke,

weil ich erleben will, was ich mit der Telekom verbinde, antworte ich Ihnen auf Ihr sympathisches Stellenangebot. Der zukunftsweisende Großkonzern steht für Innovation, Dynamik, Service und pflegt eine Unternehmensphilosophie, die das Ziel hat Menschen zu einen. Diese Mission will ich beleben und meine ganze Kraft für die Umsetzung Ihrer Ma­xi­me mo­bi­li­sie­ren.



So, jetzt muss ich wieder an die Arbeit. Wink

Mit lieben Grüßen

Glaubling
Zweifling
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 8
Zu: Wie findet Ihr meine Einleitung?? Bewerbung bei der Telekom!
24.02.2014 17:42
Super! VIELEN DANK für dein Leitfaden Andreas!!!

Fangen wir strukturiert an:


Sehr geehrter xy,

weil ich erleben will, was ich mit der Telekom verbinde, antworte ich Ihnen auf Ihr sympathisches Stellenangebot. Der zukunftsweisende Großkonzern steht für Innovation, Dynamik, Service und pflegt eine Unternehmensphilosophie, die das Ziel hat Menschen zu einen. Diese Mission will ich beleben und meine ganze Kraft für die Umsetzung Ihrer Ma­xi­me mo­bi­li­sie­ren.


(Je nach dem, welche Einleitung ich nehmen werde, ob vom Andreas oder Glaubling..beide sind sehr gut! Das wäre doch ein richtiger Einstieg wie die Bewerbung anfangen könnte...Oder??? Jetzt hast du Andreas in deinem Leitfaden geschrieben, es sollte in der Einleitung klar gemacht werden, was ich will..Das würde doch passen Was meint ihr dazu?? )

Schon früh begann ich mich für das wirtschaftliche Geschehen zu interessieren, weshalb ich mich für die Fachhochschulreife entschieden habe. Darauf folgte mein Abschluss zur staatlich geprüften, kaufmännischen Assistentin für Wirtschaft, Dienstleistung und Verwaltung, mit der Fachrichtung Büroorganisation und Officemanagement.

(Genau das brauche ich Glaubling!!! Vorschläge wie ich es viel besser bzw. sinnvoller formulieren könnte! Zu deinem Leitfaden der 2.) Punkt Andreas: Warum will ich diesen Beruf? Antwort: Ich interessiere mich für das wirtschaftliche Geschehen...Wäre das mit diesem Absatz eindeutig klar gemacht??Kann ich diesen Absatz als 2. Absatz in meiner Bewerbung benutzen??? Auch hier wieder eure Meinung)

Andreas: Damit ich weiss worauf ich als nächstes eingehen muss, muss ich vorher nachfragen ob du mit deinem 3.) Punkt meinst, dass ich als nächstes darauf eingehen muss, was ich mitbringe, was ich biete? Bevor ich jetzt irgendetwas schreibe frage ich dich lieber vorher ob ist das ist was du damit meinst??

Lieber erstmal bis hier hin! Was sagt ihr????

Aber was aus der Bewerbung kommt nicht hervorr, warum ich gerade dort meine Ausbildung machen will!! Ich finde das ist ein wichtiger Punkt.

Ich danke euch für eure Hilfe
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bewerbung um ein Praktikum als FachinformatikerAnschreiben / Ausbildung / Automobilkaufmann
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie findet Ihr meine Bewerbung, was kann ich verbessern MrTJ92 Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 14.08.2018 11:13
Keine neuen Beiträge Wie findet ihr die Bewerbung für ein 1jähriges Praktikum? Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 16.06.2018 11:41
Keine neuen Beiträge Einleitung Anschreiben Ingenieur ariveli Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 12.03.2018 19:28
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Sachbearbeiter Auftragsabwicklung Einleitung Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 19.01.2018 01:50