Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Bewerbung zur Medizinischen FachangestelltenBwerbung / Anschreiben Kreuzfahtschiff
Autor Nachricht
Kimew
Gast




Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
09.01.2018 12:44
Hallo ich bin jetzt bereits seit 1 1/2 Jahren auf der Suche nach einer Ausbildung und habe bisher nur Absagen erhalten.
Dies wird unter anderem wohl an meinem Anschreiben liegen, deshalb würde ich mich freuen, wenn hier der ein oder andere mal drüber schauen könnte und mir Verbesserungsvorschläge unterbreitet.

Hier einmal das Anschreiben:

Bewerbung um eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement ab August 2018

Sehr geehrte/r XY,
durch Ihr Internetinserat habe ich von Ihrem Stellenangebot erfahren und bewerbe mich nun um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Büromanagement bei Ihnen.

Der Beruf der Kauffrau für Büromanagement interessiert mich, weil ich im Gegensatz zu vielleicht manch anderen die Arbeit im Büro nicht langweilig finde, sondern mir gut vorstellen kann, diese Tätigkeit zu meinem Beruf zu machen.

Nach erfolgreich bestandenem Abitur am XY-Gymnasium in XY möchte ich eine Ausbildung absolvieren, da mir nach 12 Jahren Schulzeit ein Praxisbezug sehr wichtig ist.

Die Arbeit am Computer bereitet mir aufgrund meiner Erfahrungen im Rahmen sowohl schulischer Projekte als auch privater Aktivitäten sehr viel Freude.
Außerdem betrachte ich Planung und Organisation als sehr wichtigen Bestandteil meines privaten Lebens.
Ich bin ein engagierter und freundlicher Mensch. Meine Stärken sehe ich darin, mich sowohl neuen Herausforderungen zu stellen, als auch gewohnte Tätigkeiten gekonnt auszuüben.
Des Weiteren zählen zu meinen Stärken der freundliche Umgang mit Menschen, Sorgfältigkeit und Lernbereitschaft. Außerdem bin ich es gewohnt selbstständig sowie im Team zu arbeiten.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Sage
Gast




Zu: Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
09.01.2018 23:24
Hallo Kimew,

Dein Anschreiben ist wirklich schlimm, weil Du Dich an keine Regeln hältst (siehe linke Bildschirmseite) und somit "Angriffsflächen" bietest. Der Text ist überwiegend Füllsel und lässt nur wenige Gründe erkennen, warum Dich ein Personaler einladen sollte.

Zitat:


Sehr geehrte/r XY,
durch Ihr Internetinserat habe ich von Ihrem Stellenangebot erfahren und bewerbe mich nun um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Büromanagement bei Ihnen.


Diese Infos stehen schon im Betreff. In der Einleitung weißt Du auf Deine Qualitäten, Stärken, Einsatzbereitschaft (wie bringe ich mich ein) und Motivation hin.

Zitat:


Der Beruf der Kauffrau für Büromanagement interessiert mich, weil ich im Gegensatz zu vielleicht manch anderen die Arbeit im Büro nicht langweilig finde, sondern mir gut vorstellen kann, diese Tätigkeit zu meinem Beruf zu machen.


Hier bekundest Du Deine Unentschlossenheit und lässt offen, ob Du diese Tätigkeit zu Deinem Beruf machen willst. Ohne Interesse würdest Du Dich nicht bewerben, oder? Der Beruf ist sehr begehrt und als langweilig wird dieser meistens nicht empfunden. Wink

Zitat:


Nach erfolgreich bestandenem Abitur am XY-Gymnasium in XY möchte ich eine Ausbildung absolvieren, da mir nach 12 Jahren Schulzeit ein Praxisbezug sehr wichtig ist.


Überflüssiges Füllsel. Was genau willst Du dem Personaler damit sagen. Nicht den Lebenslauf abschreiben.

Im Hauptteil beschreibst Du Deine Qualitäten sowie (bewiesene) Stärken und zeigst Deine Motivation sowie die Vorteile, die das Unternehmen von Deiner Arbeitsleistung hat.

Zitat:


Die Arbeit am Computer bereitet mir aufgrund meiner Erfahrungen im Rahmen sowohl schulischer Projekte als auch privater Aktivitäten sehr viel Freude.


Ein richtiger Ansatz. Schilder was Du kannst.

Zitat:


Außerdem betrachte ich Planung und Organisation als sehr wichtigen Bestandteil meines privaten Lebens.


Füllsel, weil unbewiesen. Das kann jede schreiben.

Zitat:


Ich bin ein engagierter und freundlicher Mensch. Meine Stärken sehe ich darin, mich sowohl neuen Herausforderungen zu stellen, als auch gewohnte Tätigkeiten gekonnt auszuüben.


Unbewiesenes bla bla ... Welche gewohnten Tätigkeiten übst Du den gekonnt aus? Das will der Personaler wissen. Welchen Herausforderungen hast Du Dich in Deinem Leben gestellt? Das sind die Geschichten, die zur Einladung führen. Wink

Zitat:


Des Weiteren zählen zu meinen Stärken der freundliche Umgang mit Menschen, Sorgfältigkeit und Lernbereitschaft. Außerdem bin ich es gewohnt selbstständig sowie im Team zu arbeiten.


Auch hier fehlt der Beleg. Es wirkt wie abgeschrieben. Welche Teamarbeit hast Du selbstständig (des Öfteren, weil gewohnt) verrichtet?

Zitat:


Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Das Wort "würde" ist ein No-Go, weil es einen Zweifel in sich trägt.

Zitat:


Im Abschluss bekundest Du nochmals Deine Freude über eine zukünftige Zusammenarbeit und weißt ein weiteres Mal auf Dein Engagement hin, das der Firma einen Nutzen bringt,



--------------------------------------------

Merkst Du jetzt, dass Dein Anschreiben wirklich schlecht ist?

Ich wünsche Dir jedenfalls die Weisheit, dies zu erkennen.

Mit lieben Grüßen

Sage
Sage
Gast




Zu: Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
09.01.2018 23:34
PS: Habe den letzten Satz als "Zitat" eingerahmt. Dieser sollte allerdings (als Leitsatz) fett hervorgehoben sein - was ich hiermit nachgeholt habe. Very Happy

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Kimew,

Dein Anschreiben ist wirklich schlimm, weil Du Dich an keine Regeln hältst (siehe linke Bildschirmseite) und somit "Angriffsflächen" bietest. Der Text ist überwiegend Füllsel und lässt nur wenige Gründe erkennen, warum Dich ein Personaler einladen sollte.

Zitat:


Sehr geehrte/r XY,
durch Ihr Internetinserat habe ich von Ihrem Stellenangebot erfahren und bewerbe mich nun um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Büromanagement bei Ihnen.


Diese Infos stehen schon im Betreff. In der Einleitung weißt Du auf Deine Qualitäten, Stärken, Einsatzbereitschaft (wie bringe ich mich ein) und Motivation hin.

Zitat:


Der Beruf der Kauffrau für Büromanagement interessiert mich, weil ich im Gegensatz zu vielleicht manch anderen die Arbeit im Büro nicht langweilig finde, sondern mir gut vorstellen kann, diese Tätigkeit zu meinem Beruf zu machen.


Hier bekundest Du Deine Unentschlossenheit und lässt offen, ob Du diese Tätigkeit zu Deinem Beruf machen willst. Ohne Interesse würdest Du Dich nicht bewerben, oder? Der Beruf ist sehr begehrt und als langweilig wird dieser meistens nicht empfunden. Wink

Zitat:


Nach erfolgreich bestandenem Abitur am XY-Gymnasium in XY möchte ich eine Ausbildung absolvieren, da mir nach 12 Jahren Schulzeit ein Praxisbezug sehr wichtig ist.


Überflüssiges Füllsel. Was genau willst Du dem Personaler damit sagen. Nicht den Lebenslauf abschreiben.

Im Hauptteil beschreibst Du Deine Qualitäten sowie (bewiesene) Stärken und zeigst Deine Motivation sowie die Vorteile, die das Unternehmen von Deiner Arbeitsleistung hat.

Zitat:


Die Arbeit am Computer bereitet mir aufgrund meiner Erfahrungen im Rahmen sowohl schulischer Projekte als auch privater Aktivitäten sehr viel Freude.


Ein richtiger Ansatz. Schilder was Du kannst.

Zitat:


Außerdem betrachte ich Planung und Organisation als sehr wichtigen Bestandteil meines privaten Lebens.


Füllsel, weil unbewiesen. Das kann jede schreiben.

Zitat:


Ich bin ein engagierter und freundlicher Mensch. Meine Stärken sehe ich darin, mich sowohl neuen Herausforderungen zu stellen, als auch gewohnte Tätigkeiten gekonnt auszuüben.


Unbewiesenes bla bla ... Welche gewohnten Tätigkeiten übst Du den gekonnt aus? Das will der Personaler wissen. Welchen Herausforderungen hast Du Dich in Deinem Leben gestellt? Das sind die Geschichten, die zur Einladung führen. Wink

Zitat:


Des Weiteren zählen zu meinen Stärken der freundliche Umgang mit Menschen, Sorgfältigkeit und Lernbereitschaft. Außerdem bin ich es gewohnt selbstständig sowie im Team zu arbeiten.


Auch hier fehlt der Beleg. Es wirkt wie abgeschrieben. Welche Teamarbeit hast Du selbstständig (des Öfteren, weil gewohnt) verrichtet?

Zitat:


Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Das Wort "würde" ist ein No-Go, weil es einen Zweifel in sich trägt.


Im Abschluss bekundest Du nochmals Deine Freude über eine zukünftige Zusammenarbeit und weißt ein weiteres Mal auf Dein Engagement hin, das der Firma einen Nutzen bringt.


--------------------------------------------

Merkst Du jetzt, dass Dein Anschreiben wirklich schlecht ist?

Ich wünsche Dir jedenfalls die Weisheit, dies zu erkennen.

Mit lieben Grüßen

Sage
Kimew
Gast




Zu: Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
10.01.2018 11:18
Hallo Sage, erstmal vielen, lieben Dank für deine Antwort! Dass das Anschreiben echt soo schlecht ist, hätt ich nicht gedacht, aber danke, dass du mir die Augen geöffnet hast.
Aber auf der anderen Seite, was will man denn groß an Qualitäten in das Anschreiben einfügen und wie will man diese auch noch belegen, wenn man eigentlich noch kaum Erfahrung hat, weil das Einzige was man gemacht hat war, die Schule zu besuchen, sein Abitur zu machen und jetzt studiert?
Teamarbeit zum Beispiel könnte ich höchstens mit Gruppenarbeit aus der Schule belegen, aber wow das macht doch auch jeder und ist doch nicht wirklich interessant?
Die Arbeit am Computer lässt sich auch nur durch das Schulfach Informatik belegen und das sieht man doch im Zeugnis? Im privaten Rahmen zocke ich eigentlich nur bzw. bin sehr oft am Computer und kann deswegen einfach gut mit Windows und dem "Internet" umgehen ich denke, dass sich das auch das nicht lohnt reinzuschreiben.
Allerdings was sollte ich dann reinschreiben? Dann wär mein Anschreiben ja so gut wie leer, das kommt bestimmt auch nicht gut an.
Oder so Dinge wie Sorgfalt, Organisation und Planung, wie soll man sowas belegen? Ich habe ja bereits geschrieben, dass diese Dinge bei mir privat eine große Rolle spielen, eben in dem Sinne, dass ich einfach viel plane, seien es Aktivitäten oder Ausgaben.
Ich bin da irgendwie echt hilflos wie man am besten die Beweise bringt, vorallem wenn man ja einfach noch nie gearbeitet hat. Confused
Sage
Gast




Zu: Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
11.01.2018 10:57
Hallo Kimew,

Zitat:


Hallo Sage, erstmal vielen, lieben Dank für deine Antwort! Dass das Anschreiben echt soo schlecht ist, hätt ich nicht gedacht, aber danke, dass du mir die Augen geöffnet hast.


keine Ursache. Smile

Es spricht für Dich (und Deine Intelligenz), dass Du nach der harten Kritik nicht die "beleidigte Leberwurst" heraushängen lässt und über diese nachdenkst. Diese Reaktion habe ich des Öfteren erlebt. Wink

Zitat:


Aber auf der anderen Seite, was will man denn groß an Qualitäten in das Anschreiben einfügen und wie will man diese auch noch belegen, wenn man eigentlich noch kaum Erfahrung hat, weil das Einzige was man gemacht hat war, die Schule zu besuchen, sein Abitur zu machen und jetzt studiert? Teamarbeit zum Beispiel ...


Im Wort "Bewerbung" steckt das Wort "Werbung" und bezieht sich hier auf die Eigenwerbung Deiner Person. Versetze Dich in die Gefühlswelt des Personalers, der anhand von (geschätzten) einhundert Bewerbungen eine Entscheidung treffen muss. Überleg Dir also genau, welche Qualitäten Du in die Waagschale legen kannst, welche Gaben, gelebte Neigungen, vorteilhafte Wesenszüge Dich von den Mitbewerbern abheben.


Belegt werden diese Fakten durch eine glaubhafte "Hintergrundgeschichte", einen begründenden Vermerk, die Deine Behauptungen überzeugend stützen.


Fortsetzung folgt ...
Sage
Gast




Zu: Anschreiben Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
11.01.2018 16:19
Bis jetzt habe ich noch nicht so viel von Dir und Deinen guten Eigenschaften gelesen. Und dennoch kann ich eine hervorheben und dem Personaler als eine herausragende Leistung "verkaufen", weil einige Schüler daran scheitern und verschiedene Bundesländer dieses wieder abschaffen möchten oder abgeschafft haben. Der Grund liegt hier in den hohen Anforderungen, die mehr Sitzenbleiber hervorgebracht haben.

Ich meine das/Dein Turboabitur (ich hoffe, Du kommst nicht aus Sachsen oder Thüringen). Wink
Wer ein Abitur in zwölf Jahren besteht, hat Disziplin und Durchhaltevermögen, ist intelligent, belastbar und fleißig. Glaubst Du nicht, dass Du mit diesen Voraussetzungen punkten kannst? Wink

Argumente für den Beruf der Kauffrau für Büromanagement sind auch Dein Informatikunterricht, Deine Anwenderkenntnisse im Computerbereich und Deine Gabe, etwas zu planen sowie sorgfältig und systematisch vorzubereiten.
Leider hast Du Deine Aktivitäten nicht beschrieben, damit Deine Aussage plausibel/begreiflich wird.

Sehr hilfreich wäre, wenn Du ein Ehrenamt oder eine verantwortungsvolle Position/Aufgabe in einem Verein begleitest. Die Beschreibung dieser Tätigkeiten bringen beim Personaler Pluspunkte ein, weil er hier einen Beleg Deiner authentischen Selbstdarstellung findet. Wink

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum besseren Verständnis gebe ich Dir jetzt noch ein Beispiel, das Du gerne verwenden darfst:

Zitat:



Bewerbung für eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement
Ihr Ausbildungsangebot auf www. ...

Sehr geehrter Herr xxx,

nach dem Erhalt meines Reifezeugnisses fesselt mich der Wunsch, eine praktische Ausbildung zu durchlaufen. Hierfür bringe ich alle Anlagen, Tugenden und Qualitäten mit, die den Erfolg meines Vorhabens sicherstellt. Wie schon beim Turboabitur werde ich mit Disziplin, Durchhaltevermögen und Fleiß mein Lern­ziel erreichen und meine Entwicklung vorantreiben — sowie dem Fortschritt Ihres Unternehmens förderlich sein. Es wäre mir daher eine große Freude, bei NAME des UNTERNEHMENS tätig zu sein und empfehle mich als Ihre zukünftige Azubine.


In dieser Einleitung zeige ich Deine Motivation auf (Berufswunsch fesselt mich, empfinde große Freude als Mitwirkende Ihres Hauses) und weiße auf Deine Qualitäten hin, die Dir schon zum Turboabitur verholfen haben. Mit dieser Aussage, bezüglich des Turboabiturs, liefere ich den Beweis für die Benennung Deiner positiven Eigenschaften.
Des Weiteren weiße ich auf den Nutzen für das Unternehmen hin (Begünstigung des Fortschritts, wegen Disziplin, Durchhaltevermögen und Fleiß).

---------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe, ich konnte verständlich aufzeigen, wie Du ein erfolgreiches Anschreiben formulieren kannst.

Mit lieben Grüßen

Sage
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bewerbung zur Medizinischen FachangestelltenBwerbung / Anschreiben Kreuzfahtschiff
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bewerbung für eine Ausbildung als Anwendungsentwickler Walter Woshid Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 17.02.2018 20:55
Keine neuen Beiträge Anschreiben für Vorpraktikum Als Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 14.02.2018 21:48
Keine neuen Beiträge Anschreiben Bewerbung als Erzieherin RemM Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 13.02.2018 22:47
Keine neuen Beiträge Anschreiben Hilfe Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 08.02.2018 13:45