Anschreiben | Auszubildender zum Immobilienkaufmann

Tipp: Unser Bewerbungseditor

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine komplette Bewerbung online schreiben. Neben einer realistischen Vorschau und verschiedenen Design-Vorlagen, ist ein Export als PDF-Bewerbung, Microsoft Word und E-Mailbewerbung möglich.

Bewerbung schreiben
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Anschreiben Ausbildung Steuerfachangestellte ...Email Anschreiben Initiativbewerbung
Autor Nachricht
kubilay96x
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 05.01.2020
Beiträge: 2
Anschreiben | Auszubildender zum Immobilienkaufmann
06.01.2020 06:36
Hallo erstmal,

ich habe mich bereits letztes Jahr als Auszubildender zum Immobilienkaufmann beworben und hatte leider keinen Erfolg - auch weil ich mich zu spät beworben habe.

Dieses Jahr möchte ich es natürlich erneut probieren und habe eine neue Bewerbung geschrieben, die nicht auf eine bestimmte Stelle abgestimmt ist, sondern erstmal sehr allgemein gehalten ist.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich der ein oder andere die Bewerbung mal anschauen und mir mögliche Verbesserungen vorschlagen könnte. Ich werde selbst hier und da etwas dazu schreiben, was mir selbst nicht sonderlich gefällt oder was ich noch ändern werde.

Ein Punkt, der mich aber definitiv stört = ich erwähne an 3 verschiedenen Stellen mein Interesse für Immobilien, eventuell habt ihr ja Vorschläge für Veränderungen darauf bezogen ?

Sehr geehrte Herr oder Frau Irgendwas,

mein Interesse für Immobilien und die Branche an sich hat sich schon immer auf verschiedene Weisen gezeigt. Durch unzählige Fragen, die ich meinem Onkel, einem erfolgreichen Immobilienkaufmann, zu seiner Arbeit gestellt habe. Dadurch, dass ich keinen immobilienbezogenen Zeitungsartikel ungelesen lasse. Oder auch durch die Tatsache, dass ich in meiner Schulzeit am meisten Spaß hatte, wenn wir in Sozialwissenschaften über immobiliennahe Themen geredet haben. Daher möchte ich jetzt den für mich einzig logischen Schritt gehen und mich bei Ihnen für die Stelle als Auszubildender zum Immobilienkaufmann bewerben. ---> Ist das eventuell zuviel ? Ich habe gelesen, dass solche Einleitungsabsätze gut ankommen sollen und mich für solch einen Absatz geschrieben

Bisher habe ich an der XXX-Universität Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt studiert. Ich habe allerdings bemerkt, dass der Beruf des Pädagogen nicht zu mir passt und meine Stärken und Interessen in der Immobilienbranche deutlich besser zur Geltung kommen, was mir im Rahmen meines sechswöchigen Praktikums bei dem Immobilienunternehmen xxxx Immobilien in Wuppertal auch bestätigt wurde.

Ich bin sehr sprachgewandt und schätze den Kontakt zu Kunden, was ich bei meinen Tätigkeiten in den letzten Jahren durchgängig bewiesen habe. Die Verwaltung und Vermittlung von Immobilien finde ich enorm interessant, da ich ein ausgeprägtes Zahlenverständnis habe und es eine sehr vielseitige Aufgabe ist. Außerdem beherrsche ich die englische Sprache und kenne mich, neben den Microsoft Office Programmen, auch in allen weiteren Bereichen von Computern sehr gut aus, unter anderem, weil ich mehrere Monate lang verschiedene Dokumente von Kryptowährungs-Startups aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt habe.

Die (Immobilienunternehmen) hat mich als Ausbilder sofort angesprochen, da mir eine gute Ausbildung sehr wichtig ist und ich denke, dass alle Anforderungen für eine gute Ausbildungsstelle bei Ihnen gegeben sind. Im Gegenzug biete ich Ihnen einen zuverlässigen, fähigen und motivierten Auszubildenden. ---> In diesem Absatz würde ich noch etwas spezielles zu jedem einzelnen Unternehmen schreiben, nach "bei Ihnen gegeben sind"

Sollten Sie weitere Fragen haben, würde ich mich freuen Sie in einem persönlichen Gespräch von mir und meiner Eignung für diesen Ausbildungsplatz zu überzeugen.

Freundliche Grüße ---> Oder doch eher "Mit freundlichen Grüßen" ?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke Leizig
Gast




Ausbildung zum Immobilienkaufmann
06.01.2020 07:49
Vielleicht könntest du deine Einleitung dahingehend ändern, dass du Interesse für den Immobiliensektor von deinem Onkel, der Immobilienkaufmann ist, geweckt wurde. In der Schule hat sich das dann in bestimmten Fächern noch verstärkt. Daher willst du jetzt den Immobilienkaufmann ebenfalls erlernen.

Das Praktikum kannst du dann auch einarbeiten. Finde ich übrigens sehr gut. Warum du allerdings mit deinen Interessen Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt studiert hast, ist mir nicht ganz klar.

Wie du bereits selbst in rot angedeutet hast, musst du das Ausbildungsunternehmen noch deutlicher in deine Bewerbung einbinden. Ansonsten bleibt das nur eine Massenbewerbung mit entsprechend geringer Ausbeute.

"Sollten Sie weitere Fragen haben" kannst du dir eigentlich auch sparen. Dann lieber noch mehr Inhalt. Also was hast du von deinem Onkel erfahren usw. Damit man erkennt, dass du dich wirklich mit dem Thema beschäftigt hast.

Bei der Grußformel ist es eigentlich egal. Früher war "Mit freundlichen Grüßen" Pflicht. Heute kannst du auch "Freundliche Grüße" verwenden.
kubilay96x
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 05.01.2020
Beiträge: 2
Re: Ausbildung zum Immobilienkaufmann
06.01.2020 08:47
Ersteinmal danke ich dir für deine Hilfe ! Smile

[quote="Silke Leizig"]Vielleicht könntest du deine Einleitung dahingehend ändern, dass du Interesse für den Immobiliensektor von deinem Onkel, der Immobilienkaufmann ist, geweckt wurde. In der Schule hat sich das dann in bestimmten Fächern noch verstärkt. Daher willst du jetzt den Immobilienkaufmann ebenfalls erlernen.[/quote]
Inwiefern wäre das anders, bzw was würde das an dem Eindruck meines Anschreibens verändern ? Smile

[quote="Silke Leizig"]Das Praktikum kannst du dann auch einarbeiten. Finde ich übrigens sehr gut. Warum du allerdings mit deinen Interessen Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt studiert hast, ist mir nicht ganz klar.[/quote]
Lange Geschichte, würde das gerne in mein Anschreiben einarbeiten, hätte dann aber definitiv mindestens eine Seite mehr, falls es dich interessiert erkläre ich es dir natürlich gerne, bei meinem zukünftigen Arbeitgeber würde ich da aber - falls es nicht schlimm ist - eher im Vorstellungsgespräch drauf eingehen.

[quote="Silke Leizig"]Wie du bereits selbst in rot angedeutet hast, musst du das Ausbildungsunternehmen noch deutlicher in deine Bewerbung einbinden. Ansonsten bleibt das nur eine Massenbewerbung mit entsprechend geringer Ausbeute.[/quote]
Da hast du definitiv Recht mit, der Absatz dort war eher als Platzhalter gemeint, selbstverständlich werde ich für jede einzelne Bewerbung zu jedem einzelnen Unternehmen seperat auf deren Vorzüge und weshalb es gut für mich passen würde eingehen.

[quote="Silke Leizig"]"Sollten Sie weitere Fragen haben" kannst du dir eigentlich auch sparen. Dann lieber noch mehr Inhalt. Also was hast du von deinem Onkel erfahren usw. Damit man erkennt, dass du dich wirklich mit dem Thema beschäftigt hast.[/quote]
Danke dir, ich werde mal schauen was sich da machen lässt Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Anschreiben Ausbildung Steuerfachangestellte ...Email Anschreiben Initiativbewerbung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anschreiben - Ausbildung Systemintegration Tobias25 Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 25.09.2020 21:59
Keine neuen Beiträge Anschreiben für Bewerbung als HPM bei den Volkshochschulen Marc N. Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 10.09.2020 13:10
Keine neuen Beiträge Anschreiben studentischer Mitarbeiter - bitte kürzen Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 08.09.2020 13:54
Keine neuen Beiträge Anschreiben für duales Studium (Hochschulwechsel) elrosi Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 17.08.2020 12:26