Bewerbung aus Jahresvertrag heraus

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MFA Wiedereinstieg nach 4 Jahren
Autor Nachricht
Funkenschlosser
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 08.01.2023
Beiträge: 5
Bewerbung aus Jahresvertrag heraus
08.01.2023 08:40
Heo, ich hab mich mal angemeldet, weil ich aktuell ein kleines oder größeres
Problem habe.

Und zwar werde ich mit der Ausbildung als Elektroniker Betriebstechnik (kurz EBT)
fertig und bekomme nur einen Jahresvertrag, weil über Bedarf ausgebildet wird.

Ich komme leider nicht in eine Abteilung, die mich berufsspezifisch betrifft, sondern
nur als Kistenschieber ins Lager.

Ich will da also so schnell wie möglich weg und woanders anfangen.

Es gibt auch schon 3 interessante Firmen, die aktuell suchen.

Ich hätte aber mal Fragen zum Anschreiben.

Was schreibe ich bzgl. des Jahresvertrags rein bzw. wie erkläre ich, dass ich nicht in
meinem Beruf angestellt bin? Sage ich einfach, dass die keine Stellen haben?

Und zum Thema Berufserfahrung:

Was kann ich als Berufserfahrung überhaupt angeben, wenn ich ja effektiv nur
die Ausbildungszeit als Erfahrung habe?

Habe das Gefühl, alle wollen immer welche, die schon viel Erfahrung haben und
da kann ich ja nichts groß bieten.

Und macht man eigentlich noch so wie früher, wie mir mein Vater erzählte, diese
Stärken-Schwächen Gegenüberstellung nach dem Schema "Nenne drei Stärken
und Schwächen und stelle diese gegenüber"?

Ich habe halt quasi null Erfahrung bei sowas, weil ich in die Ausbildung auch
irgendwie über Hörensagen gerutscht bin ohne klassisches Bewerbungsverfahren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Professionelle Bewerbungsvorlagen

- Sofort Ausfüllen im Online-Editor -

L.L5
Gast




Elektroniker Betriebstechnik (EBT): Jahresvertrag
23.01.2023 20:16
Warum musst du denn schreiben, dass du aktuell nur "Kisten schiebst"? Das würde ich denen gar nicht auf die Nase binden. Du hast deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und suchst nun mit deinen aktuellen Fachkenntnissen eine Anstellung in dem jeweiligen Unternehmen. Da musst du halt einen Grund vorschieben. Obwohl, Befristung als Grund für die Stellensuche, passt vielleicht auch. das ist ja nachvollziehbar.

Das musst du natürlich auch entsprechend begründen. Sei doch froh, dass du dich aus der Beschäftigung heraus bewirbst. Das macht dich für den Markt wertvoller. Letztendlich sind wir auch voll im Fachkräftemangel, also bitte mehr Selbstbewusstsein zeigen!

Das mit der Stärken-Schwächen Gegenüberstellung sagt mir persönlich nichts. Im Bewerbungsanschreiben haben Schwächen zumindest nichts verloren. Klar, im Vorstellungsgespräch kannst du natürlich dahingehend ausgefragt werden. Da gabs aber auch irgendwo hier einen Beitrag dazu, ich glaube dort: Fragen im Vorstellungsgespräch
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
MFA Wiedereinstieg nach 4 Jahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie die großen Firmen aus der Umgebung herausfinden? Gast Offtopic 19.12.2018 18:40
Keine neuen Beiträge Berufliche Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 11.05.2018 19:13
Keine neuen Beiträge Bewerbung aus der Zeitarbeit in eine Festanstellung Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 10.05.2018 11:19
Keine neuen Beiträge Anschreiben aus Freistellung heraus Bewerberin2018 Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 23.11.2017 16:21