Bewerben ohne Zeugnis!

Bewerbung schreiben im ONLINE-EDITOR

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine Bewerbung online schreiben. Neben einer Sofort-Vorschau und der Auswahl verschiedener Designs, hilft dir der Editor auch mit direkten Hilfestellungen weiter.

Los geht's!
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Außergewöhnliche BewerbungenBewerbungsmappe: Ohne Zeugnis? ...
Autor Nachricht
Lux
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 1
Bewerben ohne Zeugnis!
26.10.2013 18:09
Bewerbungszeugnis erst im Februar!



Sehr geehrte Forenmitglieder,

Um die Sache moeglichst unkompliziert zu beschreiben:

Ich bin vor kurzem 21 geworden , und hatte sehr viel Pech in meiner Kindheit. Ich musste von Anfang an auf eigenen Beinen stehen. Familie war kaum bis garnicht vorhanden und mir wurde weder in der Schule , oder sonst irgendwo geholfen. Meine ehemalige Familiaere Situation hat es mir in der Vergangenheit kaum bis garnicht erlaubt mich so für die schule zu intablieren , wie ich es eigentlich gewünscht hätte. Verstehen sie mich bitte nicht falsch, ich bin nicht verzogen oder Dumm, ich würde mich sogar für ziemlich gebildet halten. Und Erzogen wurde ich mehr oder weniger von Eltern von Freunden.

Ich werde in diesem Schuljahr dennoch (auch wenn es ein harter und steiniger Weg war) den Schulichen Teil der Fachhochschulreife erlangen. Meine Noten waren nie besonders gut, weil mir wie gesagt die ehemalige private Situation es mir nicht wirklich erlaubt hat.

Ich habe meinen Hauptschulabschluss gemacht , kurz darauf meinen Realschulabschluss (1. Jahr verloren gegangen)
Leider hatte ich zu der zeit einen extremen Rückschlag erlitten der mich zwang das Jahr zu wiederholen. (2. Jahr verloren gegangen)
Als ich meinen Realschulabschluss dann erreicht hatte, wollte ich mehr. Ich bin ergeizig, auch wenn ich es nicht immer einfach hatte.
Ich besuche seiddem eine Höhere Handelsschule. Normalerweise wäre ich letztes Jahr fertig geworden , leider waren meine Noten nicht so supertoll und mich wollte kein Betrieb haben..

Demnach war ich gezwungen das Jahr zu wiederholen, ich wollte nicht einfach irgendwo teilzeitmäßig Arbeiten gehen, dafür habe ich zu hart gekämpft bis hierhin.

Und nun stehe ich hier: Ich bin im Abschlussjahrgang der Höheren Handelsschule. Meine Noten haben sich drastisch verbessert.

5en wurden zu 3en
4en zu 2 - 3
und 2en zu 1en Smile

Man könnte ja sagen, dass ich ja schon ein Happy end habe ( mehr oder weniger)

Es gibt nur ein Problem!

Mein neues , aussagekräftiges und gutes Zeugnis werde ich erst im Februar bekommen. Die Bewerbungsphase hat aber bereits kurz nach den Sommerferien begonnen..

Ich moechte nicht noch ein Jahr verlieren aufgrund der Tatsache dass ich noch kein Bewerbungszeugnis habe ( kein Brauchbares)
Ich habe ja schon ein gewisses alter erreicht, und ich habe Angst auf der Strecke stehen zu bleiben.


Ich möchte gerne Bankkaufmann oder Versicherungskaufmann werden. Das Problem ist , ich kann mich zurzeit praktisch nur mit einem Versprechen bewerben.. das Versprechen ein gutes Zeugnis zu bekommen , ohne jegliche Bodenhaftigkeit weil meine ehemaligen wirklich nicht toll waren..

Meine Frage an euch: soll ich mich trotzdem Bewerben? Ich habe Angst dass die Betriebe wo ich wirklich gerne hinmoechte, meine Bewerbung als schlechten Witz ansehen , wahrscheinlich berechtigt tzehe.. Und wenn ich mich Bewerbe, Muss ich ja denke ich mal mit dieser "umstrittenen 3en Seite" machen.

Wie kann ich das moeglichst attraktiv formulieren?



Ich hoffe ich habe alles wichtige gesagt, ich würde mich um eine rasche Antwort freuen

Vielen , vielen Dank!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nebellicht
Gast




Zu: Bewerben ohne Zeugnis!
27.10.2013 00:31
Hallo Lux,

Dein Anliegen ist nicht einfach zu lösen. Tatsache ist: Wenn Du Dich mit einem schlechten Zeugnis bewirbst, wird Deine Chance auf einen Ausbildungsplatz geringer. Im Februar bekommst Du ein gutes Zeugnis. Dann gibt es weitere Zeugnisse aus den Vorjahren, die weniger gut sind. Es ist allerdings üblich, mindestens zwei oder drei Schulzeugnisse mitzuschicken.

Es gibt noch ein Problem für Dich. Wie ich im Internet herausgefunden habe, gibt es bei Banken und Versicherungen sogenannte Eignungstests für angehende Auszubildende. Deine Bildung ist gut - nach Deiner Einschätzung - aber Deine Rechtschreibung ist es leider nicht. Als Personaler würde ich Dich aufgrund dessen höchstens unter Auflagen einstellen. Daran musst Du arbeiten. Auf dieser Seite kannst Du Dich schlaumachen: www.duden.de - Sprachwissen/Textprüfung Wink

Was würde ich machen: Zwar hat die Bewerbungsphase für Ausbildungsplatz Suchende schon begonnen, aber wenn Du Dich im Februar für einen Ausbildungsplatz bewirbst, der am 01.08.2014 beginnt, ist das, meinem Erachten nach, nicht zu spät. Außerdem würde ich nur das gute Februar-Zeugnis mitschicken und den Unwissenden mimen. Falls Du doch lieber mehrere Zeugnisse versenden willst, würde ich meine Leistungssteigerung bzw. meine schlechten Leistungen, auf der dritten Seite erklären. Überschrift: "Ich über mich". Als Personaler würde ich es positiv bewerten, wenn ein junger Mensch, nach einigen Misserfolgen, seine Geschicke in die Hand nimmt und Lehren daraus zieht, die dann seine Zukunft positiv beeinflussen.

Ob meine Tipps wirklich zünden, kann ich Dir nicht sagen. So würde ich persönlich vorgehen.
Auch solltest Du drauf achten, dass Dein Bewerbungsanschreiben sympathisch rüberkommt. Wenn ich die Zeit finde, helfe ich Dir gerne dabei. Wink

Mit lieben Grüßen

Nebellicht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Außergewöhnliche BewerbungenBewerbungsmappe: Ohne Zeugnis? ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zeugnis gut oder schlecht? Gast Zeugnisse 01.09.2019 14:20
Keine neuen Beiträge Unterlagen ohne Zeugnis verschicken? Alternativen? Lisa Chan Zeugnisse 01.08.2019 18:52
Keine neuen Beiträge Bitte bewerten Sie mein Zeugnis Lisa Chan Zeugnisse 26.07.2019 13:26
Keine neuen Beiträge Gapelstaplerfahrer ohne Fahrpraxis - Arbeit für Kapital Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 04.06.2019 18:11