Bewerbung als Elektriker, wiedereinstieg

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Bewerbung nach FirmenschließungWas ist eine Kundendienstfachkraft
Autor Nachricht
Volle-A
Gast




Bewerbung als Elektriker, wiedereinstieg
05.06.2012 13:30
Hallo zusammen,

ich sitzt an meiner Bewerbung bereist seit zwei Tagen und kann kein Vernünftiges
Anschreiben zusammenfassen aufgrund meines bisherigen, holprigen Werdegangs.

Ich hab meine Ausbildung 2005, zum Energieanlagenelektroniker, abgeschlossen
leider mit nicht so guten Noten und somit wurde ich nicht Übernommen und die Jobsuche
gestaltete sich schwer.

Gefunden hatte ich dann einen Job bei einer kleineren Transportfirma,
jedoch als Disponent also in einer Kaufmännischen Richtung. Was ganz andres!

Jetzt ist die Transportfirma in Finanziellen Schwierigkeiten und viele mussten weg, ich bin einer davon.

Momentan bewerbe ich mich als Disponent möchte aber wieder als Elektriker also Handwerklich arbeiten.

Jetzt versuche ich das Bewerbungsschreiben für die Elektrikerstelle zusammen zufassen
komm aber kein Stückchen weiter, damit das Anschreiben nicht zu lange ausschweift.

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im voraus.
M-Buser
Gast




Wiedereinstieg Energieanlagenelektroniker
05.06.2012 14:20
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es mit einem Einstieg als Energieanlagenelektroniker sehr schwer werden wird. Die Ausbildung ist lange her, du hattest schlechte Note und bisher keinerlei praktische Erfahrungen.

Hier kannst du nur mit Persönlichkeit punkten .... wenn du eine Firma gefunden hast, stelle dich zunächst via Telefon vor. Damit kannst du schonmal Sympathie erzeugen bzw. halt den ersten Eindruck, der deine eigentliche Bewerbung unterstreicht. Mit sowas hebst du dich von Mitbewerbern ab.

In der Bewerbung darfst du dich dann nicht rechfertigen. Da kommen nur positive Dinge rein. Das wären dann deine Ausbildung mit den entsprechenden Fachkenntnissen sowie Erfahrungen in deinem derzeigen Job als Disponent, die nützlich für die Stelle als Energieanlagenelektroniker sein könnten. Alles was nichts miteinander zu tun hat, kann weggelassen werden. Sicherlich sind die erworbenen Softskills aber so eine Erfahrung, die du aufführen kannst. Achte in jeden Fall auch darauf, dass du ein sehr gutes Arbeitszeugnis bekommst!

Wenn alle Stricke reißen, kannst du auch ein Praktikum anbieten ... beschränke dich auch nicht nur auf Bewerbungen von Firmen, die eine Stellenanzeige draußen haben, sondern bewirb dich auch initiativ! Aber auch da musst du vorher nachfragen, ob die Bewerbung eigentlich Sinn macht! Also nicht einfach an jede Firma eine Bewerbung schreiben.

Ich hoffe, dein Wiedereinstieg klappt!
Volle-A
Gast




Wiedereinstieg Energieanlagenelektroniker
05.06.2012 15:57
Vielen Dank erstmal für die Antwort Exclamation

Ja das ist mir bewusst, dass der Widereinstieg sich wohl schwierig gestalten wird.
Ich habe mich deswegen auch nicht als Energieanlagenelektroniker beworben sonder als Elektriker.
Ich hoffe die Vorraussetzungen sind somit nicht so streng.
Arbeitszeugnis habe ich bereits erhalten, ein Gutes, jedoch haben die Berufe mit einander nichts zu tun und ich bin jetzt auch am Zweifeln ob ich das Arbeitszeugnis beilegen soll oder nicht!?

Aber bereits wie oben schon erwähnt habe ich nicht mal Ideen wie ich das Anschreiben gestallten soll warum der Richtungswechsel im Beruf. ich kann doch nicht Schreiben durch Vitamin- B (Bekanntschaft bzw. Familie) Confused

ich habe hier zwar, mal was zusammengereimt, und bin auf eure Kritik sehr gespannt.
Danke schon mal im Voraus.



Bewerbung als Elektriker

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Ihre Stellenanzeige aus der Stadtanzeiger- Guller hat mein Interesse geweckt.
Aufgrund meiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bringe ich alle
erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten mit und möchte mich gerne in Ihrem
Unternehmen neuen Herausforderungen stellen.

Durch meinen bisherigen, etwas ungewöhnlichen Werdegang greife ich auf verschiedene
Beruf Praxis zurück. Nach meiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker wurde ich
leider nicht Übernommen. Um die Arbeitslosigkeit zu Vermeiden wurde mir eine Stelle in
einem Transportunternehmen als Disponent angeboten welche ich auch annahm und in
dieser Berufrichtung bis zum heutigen Zeitpunkt tätig gewesen war.

Aus betriebsbedingten Gründen und in bestem Einvernehmen habe ich mein bisherigen
Arbeitsplatz am 30.04.2012 verlassen. "(im Arbeitszeugniss ist dann erwähnt das es
Betriebsbedingte kündigung gewesen ist)"


Zu Meinen Hauptaufgaben als Energieanlagenelektroniker gehörten,
das Verdrahten und Installieren von Schaltschränken. Zurichten, Verlegen und Anschließen
von Leitungen. Anbringen und Verdrahten von elektromechanischen und elektrischen
Baugruppen und Geräten. Ebenso gehörte die Inbetriebnahme der Geräte und Anlagenteilen.

Ein hohes Maß an Lernbereitschaft zählt ebenso zu meinen Stärken sowie Flexibilität,
Kommunikationsfähigkeit, Engagement und selbstständiges Arbeiten. Zudem besitze ich
SPS-Kenntnisse und gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Anwendungsprogrammen.

Ich bin entschlossen in meinen gelernten Beruf wieder einzusteigen und die Chance ergreifen
in Ihrem Unternehmen anfangen zu dürfen.
Ihre Angebotene Stelle könnte ich somit ab sofort antreten.

Ich hoffe, dass ich Sie von mir etwas überzeugen konnte und würde mich sehr freuen wenn
ich die Gelegenheit bekomme, mich persönlich bei Ihnen vorzustellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Rotstift
PostRank 5
PostRank 5


Anmeldungsdatum: 13.03.2012
Beiträge: 52
Wiedereinstieg Energieanlagenelektroniker
06.06.2012 07:42
Bewerbung als Elektriker
Die Stellenanzeige wird hier aufgeführt.

Sehr geehrte Damen und Herrn, Hier kommt eine reale Person als Ansprechpartner rein. Wenn die nirgends aufgeführt ist, zeige selbst Initiative und erkundige dich!

Ihre Stellenanzeige aus der Stadtanzeiger- Guller hat mein Interesse geweckt. Das kann weg, da die Stellenanzeige bereits im Betreff genannt wird.
Aufgrund meiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bringe ich alle
erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten mit und möchte mich gerne in Ihrem
Unternehmen neuen Herausforderungen stellen. Welche "Herausforderungen" sind das konkret? Kannst du hier vielleicht ein Beispiel nennen?

Durch meinen bisherigen, etwas ungewöhnlichen Werdegang greife ich auf verschiedene
Beruf Praxis zurück. Nach meiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker wurde ich
leider nicht Übernommen. Um die Arbeitslosigkeit zu Vermeiden wurde mir eine Stelle in
einem Transportunternehmen als Disponent angeboten welche ich auch annahm und in
dieser Berufrichtung bis zum heutigen Zeitpunkt tätig gewesen war.

Aus betriebsbedingten Gründen und in bestem Einvernehmen habe ich mein bisherigen
Arbeitsplatz am 30.04.2012 verlassen. "(im Arbeitszeugniss ist dann erwähnt das es
Betriebsbedingte kündigung gewesen ist)" Die zwei Absätze würde ich komplett rauswerfen. Rechtfertigungen haben in einem Anschreiben nichts verloren. Die Berufserfahrungen kannst du natürlich nennen. Achte aber darauf, immer Rückschlüsse auf die Einsatzgebiete in der gewünschten neuen Stelle herzustellen!

Zu Meinen Hauptaufgaben als Energieanlagenelektroniker gehörten,
das Verdrahten und Installieren von Schaltschränken. Zurichten, Verlegen und Anschließen
von Leitungen. Anbringen und Verdrahten von elektromechanischen und elektrischen
Baugruppen und Geräten. Ebenso gehörte die Inbetriebnahme der Geräte und Anlagenteilen. Das ist gut, vermeide aber Rechtschreibfehler. Im Text an sich sind auch einige Kommafehler enthalten.

Ein hohes Maß an Lernbereitschaft zählt ebenso zu meinen Stärken sowie Flexibilität,
Kommunikationsfähigkeit, Engagement und selbstständiges Arbeiten. Belege diese Eigenschaften am Beispiel. Sicher kannst du deine bisherigen Berufserfahrungen dazu nutzen. Zudem besitze ich
SPS-Kenntnisse und gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Anwendungsprogrammen.

Ich bin entschlossen in meinen gelernten Beruf wieder einzusteigen und die Chance ergreifen
in Ihrem Unternehmen anfangen zu dürfen.
Ihre Angebotene Stelle könnte ich somit ab sofort antreten.

Ich hoffe, dass ich Sie von mir etwas überzeugen konnte und würde mich sehr freuen wenn
ich die Gelegenheit bekomme, mich persönlich bei Ihnen vorzustellen zu dürfen. Von hoffen und würde will niemand etwas lesen. Besser: Gern unterstreiche ich meine Eignung in einem persönlichen Gespräch. Über Ihre Einladung freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bewerbung nach FirmenschließungWas ist eine Kundendienstfachkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Personalbogen Polizei als Faher Gast Sonstiges Gestern - 21:16
Keine neuen Beiträge Bewerbung als IT-Administrator Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene Gestern - 14:41
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Erzieherin Sfnsblds Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 02.02.2023 14:39
Keine neuen Beiträge Tipps fürs Anschreiben -> Bewerbu... Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 01.02.2023 14:22