Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Bewerbung als MaschinenführerAnschreiben als Vertriebsassistent
Autor Nachricht
bister77
Gast




Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
04.01.2019 19:30
Name
Straße
Stadt
email
Telefonnummer


Firma
Personalabteilung
Straße
Stadt

Stadt, 04.01.2019
Bewerbung als Industriemechaniker

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach meiner erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung bei der Firma ".....", hatte ich vor mich schulisch im Berufskolleg weiterzubilden, dieses Ziel muss ich aus familiären Gründen abbrechen. Deshalb bin ich aktuell auf der Suche nach einem Berufseinstieg, bei dem ich meine erlernten Kenntnisse bei Ihnen einbringen und vertiefen kann.

Während meiner Ausbildung durfte ich an konventionellen Dreh-, Fräs-, Stoß- und Bohrmaschinen selbstständig arbeiten und Kundenaufträge herstellen oder Maschinenteile für die Montage nachbearbeiten. Desweiteren wurde ich auch in die Qualitätssicherung eingeteilt und habe mich als Krankheitsvertretung alleine bewiesen. In Zukunft möchte ich bei Ihnen außerdem meine Fähigkeiten im Bereich CNC vertiefen.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen meine sorgfältige, ruhige und genaue Arbeitsweise. Während meiner Ausbildungszeit kam ich keinen Tag zu spät und mit meinen Arbeitskollegen hatte ich immer ein ausgewogenes Verhältnis.

Ich müsste als Einrichter eingearbeitet werden, deshalb hätte ich keine Probleme erstmal kostenlos bei Ihnen anzufangen, bis sich mein Können festgelegt hat.
Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen

----

Hallo erstmal

Wär super, wenn die Damen und Herren kurz über mein Anschreiben schauen könnten.

Ich selbst finde es ist ganz okay, bis möglicherweise auf den vorletzten Satz mit dem einarbeiten. Als "Einrichter" habe ich keinerlei Erfahrung, deshalb habe ich gedacht das, das kostenlose arbeiten den Personalleiter überzeugen könnte mich einzustellen. (oder auch nicht Razz)

Danke für die Zeit
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
06.01.2019 04:28
Hallo bister77,

Dein Anschreiben zeigt wenig Gründe auf, Dich einzustellen. Negative Dinge gehören nicht in ein Anschreiben. Hier präsentierst Du Dich von Deiner besten Seite.


Zitat:



Bewerbung als Industriemechaniker

Sehr geehrte Damen und Herren, Hier würde ich den/die Personalverantwortlichen persönlich anschreiben.

nach meiner erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung bei der Firma ".....", hatte ich vor mich schulisch im Berufskolleg weiterzubilden, dieses Ziel muss ich aus familiären Gründen abbrechen. Deshalb bin ich aktuell auf der Suche nach einem Berufseinstieg, bei dem ich meine erlernten Kenntnisse bei Ihnen einbringen und vertiefen kann. In der Einleitung würde ich mich nicht rechtfertigen und auf "unschöne" Ereignisse hinweisen. Gebe dem Personaler einen Grund, Dich einzustellen. Mache deutlich, dass Du qualifiziert, motiviert bist und Stärken mitbringst.

Während meiner Ausbildung durfte ich an konventionellen Dreh-, Fräs-, Stoß- und Bohrmaschinen selbstständig arbeiten und Kundenaufträge herstellen oder Maschinenteile für die Montage nachbearbeiten. Desweiteren wurde ich auch in die Qualitätssicherung eingeteilt und habe mich als Krankheitsvertretung alleine bewiesen. In Zukunft möchte ich bei Ihnen außerdem meine Fähigkeiten im Bereich CNC vertiefen. Hier solltest Du selbstbewusster auftreten. "Durfte", "wurde eingeteilt", klingt zu ängstlich. Beschreibe Deine Tätigkeiten genauer, damit der Personaler sieht, was Du kannst.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen meine sorgfältige, ruhige und genaue Arbeitsweise. Während meiner Ausbildungszeit kam ich keinen Tag zu spät und mit meinen Arbeitskollegen hatte ich immer ein ausgewogenes Verhältnis. "ruhige Arbeitsweise", braucht kein Firmenboss, genauso wenig wie ein ausgewogenes Kollegenverhältnis. Pünktlichkeit ist selbstverständlich. Zeig hier lieber, dass Du Pfeffer im Hintern hast und eine zupackende Arbeitsmoral.

Ich müsste als Einrichter eingearbeitet werden, deshalb hätte ich keine Probleme erstmal kostenlos bei Ihnen anzufangen, bis sich mein Können festgelegt hat. Hier signalisierst Du, dass Du keine Ahnung von der zu erwartenden Tätigkeit hast und gibst dem Unternehmer die Möglichkeit, Dich auszubeuten. Dich anzulernen ist die Aufgabe des Unternehmens, und zwar bei vollem Lohn. Du könntest höchstens eine kostenlose Probearbeitszeit von wenigen Tagen vereinbaren.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Nicht im Konjunktiv schreiben (würde).


Mit freundlichen Grüßen



Mit lieben Grüßen

Früher Vogel
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
06.01.2019 05:14
PS: Die Einleitung würde ich so oder so ähnlich schreiben. Diese strotzt jetzt vor Selbstbewusstsein und gibt der Personalerin Gründe, Dich einzustellen. Der letzte Satz hat irgendwie etwas Selbstloses, Uneigennütziges: Wink

Zitat:



Bewerbung als Industriemechaniker


Sehr geehrte Frau xxx,

nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und einer anschließenden Weiterbildung freue ich mich jetzt auf den Start ins Berufsleben. Hierfür bin ich bestens qualifiziert und bringe alle Be­fä­hi­gungen mit, die ein positives Ergebnis meiner Arbeit garantieren. Damit Sie und Ihre anspruchsvolle Kundschaft von meiner termingerechten, fach­kun­digen Arbeitsweise profitieren, biete ich Ihnen meine Mitarbeit an.

bister77
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
06.01.2019 11:20
Hallo,

danke für die ganzen Tipps. Ich habs mal etwas umgeändert, in einem anderem Forum wurde mich auch weitergeholfen. vllt hört und liest sich das besser.

Bewerbung als Industriemechaniker/Einrichter   

Sehr geehrte Herr/Frau ...

nach meiner erfolgreichen abgeschlossenen Ausbildung bei der Firma "...", hatte ich vor mich schulisch im Berufskolleg weiterzubilden, dieses Ziel muss ich aus familiären Gründen abbrechen. Deshalb bin ich aktuell auf der Suche nach einem Berufseinstieg, bei dem ich meine erlernten Kenntnisse bei Ihnen einbringen und vertiefen kann.

Während meiner Ausbildung habe ich an konventionellen Dreh-, Fräs-, Stoß- und Bohrmaschinen selbstständig gearbeitet, Kundenaufträge hergestellt und Maschinenteile für die Montage nachgearbeitet. Desweiteren übernahm ich auch Arbeiten in der Qualitätssicherung und konnte mich als Krankheitsvertretung alleine beweisen. In Zukunft möchte ich bei Ihnen außerdem meine Fähigkeiten im Bereich CNC vertiefen.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen meine sorgfältige und genaue Arbeitsweise. Zuverlässigkeit, Flexibilität sowie die Bereitschaft zum Schichtdienst sind Merkmale meiner Arbeitsmoral. Mit meinen Arbeitskollegen hatte ich immer ein ausgewogenes Verhältnis.

Nach einer Einarbeitungszeit stehe ich Ihnen als Einrichter vollumfänglich zur Verfügung. Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich.


Mit freundlichen Grüßen

.....

"nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und einer anschließenden Weiterbildung freue ich mich jetzt auf den Start ins Berufsleben. Hierfür bin ich bestens qualifiziert und bringe alle Be­fä­hi­gungen mit, die ein positives Ergebnis meiner Arbeit garantieren."

Das stimmt doch aber nicht, beim Vorstellungsgespräch wird bestimmt nachgefragt ob ich das Jahr absolviere...und das werde ich eben nicht tun.
bister77
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
06.01.2019 11:22
Ausgewogenes Verhältnis ist doch sicherlich nicht schlecht, man will doch bestimmt keinen einstellen der sich mit niemanden versteht und nur ärger macht.
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
06.01.2019 19:03
Hallo Bister,

keine Ursache - so richtig kam meine Hilfe noch nicht an. Ich werde mich weiterhin bemühen, Dir alle Regeln beizubringen, die für eine erfolgreiche Bewerbung notwendig sind. Wink

Ich habe mal nachgeschaut, was andere Bewerbungshelfer über Dein Anschreiben denken. "TheGuide" hat auf Deine unvorteilhaften Formulierungen hingewiesen und somit meine Meinung bestätigt, die nur wenig von der seinigen abweicht.

Zu Deinem nachgebesserten Anschreiben:
TheGuide und ich finden Deine Einleitung verbesserungsbedürftig, aber Du hast sie nicht geändert.

Wahrscheinlich verspürst Du ein großes Bedürfnis, Dich wegen Deiner neuen Ziele zu rechtfertigen. Oder Du hast Angst vor der Frage beim Vorstellungsgespräch, warum Du das Berufskolleg nicht zu Ende bringen willst.

Weil ein Bewerbungsanschreiben kein Rechtfertigungsschreiben ist, gibt es die Möglichkeit, Umstände zu erklären, die klargestellt werden müssen oder sollen. Die Lösung heißt Dritte Seite:
https://www.bewerbung-tipps.com/bewerbungsunterlagen/dritte_seite.php

Auf dieser "Extraseite" kannst Du dem Personaler beherzt alles mitteilen, was Dir wichtig erscheint.
Natürlich kenne ich Deine Lebensumstände nicht, trotzdem möchte ich Dir ein Beispiel schreiben, damit Du siehst, wie eine Dritte Seite geschrieben werden kann:

Zitat:



Was sie sonst noch über mich wissen sollten ...

Nach meiner Ausbildung zum Industriemechaniker hatte ich beschlossen, eine Weiterbildung beim Berufskolleg zu absolvieren. Hiervon versprach ich mir eine höhere Qualifikation sowie genaue, zuverlässige Kenntnisse in der xxx, die meinen Wert auf dem Arbeitsmarkt steigern sollten.

Diese Zielsetzung kann ich nicht mehr verfolgen, weil die neue Lebensplanung meiner Eltern es verhindert. Zurzeit lebe ich noch bei meinen Eltern, die mich bei meinem Vorhaben finanziell unterstützen wollten. Leider haben sie beschlossen, in ein anderes Land zu ziehen, sodass ich meinen Lebensunterhalt zukünftig selbst verdienen muss. Hinzu kommt die Gründung des eigenen Haus­standes.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne und daher freue ich mich auf meine neuen Herausforderungen, die Arbeit in Ihrem Betrieb, die ich erfolgreich meistern werde sowie die Menschen, die mir freundlich begegnen.

06.06.2019, Musterstadt

Bister77



Mit lieben Grüßen

Früher Vogel

PS: Vielleicht melde ich mich nachher noch mal.
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
07.01.2019 01:11
Hallo bister77,

Zitat:


Ausgewogenes Verhältnis ist doch sicherlich nicht schlecht, man will doch bestimmt keinen einstellen der sich mit niemanden versteht und nur ärger macht.


Nein, schlecht ist Deine Absicht nicht, Dich als umgänglich darzustellen. Nur würde ich das anders formulieren - wenn überhaupt.

Ich schreibe die Anschreiben/Dritte Seite immer so, dass ich als lebensbejahend und Guter-Laune-Bär wahrgenommen werde. Außerdem ist oft im Zeugnis vermerkt, dass das Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kolleg(inn)en, Geschäftspartnern, Lieferanten und der Kundschaft einwandfrei ist. Wink

----------------------------------------------------------

Deine Stärken solltest Du mit einer "Hintergrundgeschichte" belegen.

Zitat:


Zu meinen persönlichen Stärken zählen meine sorgfältige und genaue Arbeitsweise. Zuverlässigkeit, Flexibilität sowie die Bereitschaft zum Schichtdienst sind Merkmale meiner Arbeitsmoral. Mit meinen Arbeitskollegen hatte ich immer ein ausgewogenes Verhältnis.



Wenn Du Deine Stärken angibst, sollte ein Grund angeführt werden, warum Deine Behauptung stimmt. In meinem Beispiel haben Deine Stärken Dich selbstständiger/selbstbewusster gemacht. Diese positive Entwicklung haben sich Deine Vorgesetzten zunutze gemacht. Deine Zeugnisse bestätigen außerdem Deine Aussagen. So werden Deine Stärken "amtlich". Wink

Ein Beispiel, dass Du gerne verwenden darfst:

Zitat:


Meine persönlichen Stärken, wie Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Flexibilität, Termintreue sowie die Bereitschaft zum Schichtdienst haben das Vertrauen in meine eigenverantwortliche Arbeitsweise gefördert und wird von meinen Vorgesetzten einbezogen. Diese Selbsteinschätzung belegen meine Zeugnisse.



Mit lieben Grüßen

Früher Vogel
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
07.01.2019 10:32
PS: Wenn ich meine Umgänglichkeit zum Ausdruck bringen wollte, würde ich das so beschreiben, wie in meinem Beispiel formuliert. Die Aussage klingt locker und kann von einem jungen Menschen so ausgedrückt werden. Auch habe ich hier (dank der Stärken) die Effizienz Deiner Arbeit hervorgehoben:

Zitat:



Meine persönlichen Stärken sind Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Flexibilität sowie Termintreue. Des Weiteren bin ich pflegeleicht und bereit, im Schichtdienst zu arbeiten. Dieses Vermögen fördert die Effizienz meiner eigenverantwortlichen Arbeitsweise und wird von meinen Vorgesetzten einbezogen. Dank der Zeugnisse ist meine Selbsteinschätzung belegt.



Falls Du das Wort "pflegeleicht" nicht magst, kannst Du es durch "un­kom­p­li­ziert" ersetzen.
bister77
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
07.01.2019 13:17
Super gut geschrieben

Danke für deine Zeit, hast mir wirklich weitergeholfen. Wenn ich eine Stelle finde, melde ich mich nochmal.
Früher Vogel
Gast




Zu: Bewerbung als Industriemechaniker / Berufseinsteiger
07.01.2019 13:38
Hallo bister77,

danke für Deine lieben Worte, die mich sehr erfreuen. Ich habe Dir gerne geholfen. Very Happy

Über Deine Meldung mit einem positiven Ergebnis im Gepäck, freue ich mich sehr. Very Happy

Wenn Du willst, schaue ich gerne noch mal über Dein Bewerbungsanschreiben/Dritte Seite, die Du erneut nachbearbeitet hast. Wink

Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute auf Deinem Lebensweg sowie gutes Gelingen bei Deiner neuen Arbeit.

Mit lieben Grüßen

Früher Vogel
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bewerbung als MaschinenführerAnschreiben als Vertriebsassistent
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anschreiben als Junior Controlling Berufseinsteiger Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 05.09.2018 16:30
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Industriemechaniker und Ähnliches Gast Lebenslauf 19.07.2018 11:11
Keine neuen Beiträge Bewerbung als Industriemechaniker und Ähnliches Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 19.07.2018 10:45
Keine neuen Beiträge Ausbildungsbewerbung als Industriemechaniker Ar Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 18.04.2018 15:39