Exmatrikulation im 6. Semester / Bewerbung auf Alternativen

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Bewerbung für ein Praktikum, (1.) SatzBewerbung zur Operationstechnischen Assistentin- ...
Autor Nachricht
Prinz92
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 22.02.2015
Beiträge: 1
Exmatrikulation im 6. Semester / Bewerbung auf Alternativen
22.02.2015 15:56
Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt liegt bei mir vor:

Im Jahr 2012 machte ich das allgemeine Abitur als Jahrgangsbester (Notendurchschnitt 1,0). Der Unterrichtsstoff in der Schule fiel mir leicht und ich war durch meine sehr guten Leistungen stets hoch motiviert und ehrgeizig.
Entsprechend meiner Stärken und auch Interessen in Wirtschaft und den naturwissenschaftlichen Fächern entschied ich mich für ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an einer renommierten deutschen Universität.

Zwar merkte ich in den ersten beiden Semester bereits, dass mich das Studium nicht wirklich erfüllt, jedoch bewegten sich meine Leistungen stets im guten bis mittelmäßigen Bereich, weshalb ich mich dafür entschied das Studium weiter durchzuziehen.

Erst im dritten Semester hatte ich einen großen Durchhänger. Ich bestand alle Klausuren nur mit befriedigenden oder ausreichenden Leistungen und bestand zum ersten Mal eine Klausur nicht.

Ich entschloss mich die nicht bestandene Klausur im fünften Semester zu wiederholen, da die Nachprüfung im Sommersemester als noch deutlich schwieriger galt und mir Kommilitonen in höheren Semestern davon abrieten.
Nachdem ich mich in den Semesterferien im Sommer etwas erholt hatte konnte ich neuen Mut und neue Motivation schöpfen und ging voller Elan in das fünfte Semester.

Bereits zu Semesterbeginn begann ich den Stoff für das nicht bestandene Fach begleitend zu lernen und bereitete mich rund zwei Monate vor der Prüfung intensiv und umfangreich auf die Klausur vor.
Vergangenes Wochenende war es dann so weit, ich schrieb die Klausur im Zweitversuch und war meines Erachtens nach sehr gut und deutlich besser als das vorherige Semester darauf vorbereitet.

Dann jedoch das böse Erwachen: Die Klausur lag im Niveau so deutlich über dem Niveau vergangener Klausuren, dass ich nun zittere, ob ich bestanden habe oder erneut durchgefallen bin. Zwar bliebe mir dann noch der mündliche Versuch,
jedoch möchte ich es vermeiden im schlimmsten Fall zwangsexmatrikuliert zu werden.

Folglich habe ich mich entschieden, mich vorsorglich auf duale Studiengänge mit Beginn im Oktober diesen Jahres zu bewerben. Nun bin ich jedoch völlig ahnungslos und unerfahren, wie man so einen Vorfall bzw. so eine Historie im Lebenslauf bzw. im Anschreiben einer Bewerbung unterbringt.

Über ein paar allgemeine Ratschläge bzw. Ideen und Tipps eurerseits würde ich mich freuen.

Danke und viele Grüße
Prinz92
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Showgirl
Gast




Zu: Exmatrikulation im 6. Semester / Bewerbung auf Alternativen
23.02.2015 13:07
Also bei uns war das auch so. Es sind selbst im 6. Semester noch Leute durch die Wiederholungsprüfung gefallen. Die haben nicht bestandene Prüfungen bis zum Ende geschoben. Da gab es dann aber keine mündliche Prüfung noch nachher, um die "Wiederholung zu wiederholen". Die wurden kurz vor Studienende extmatrikuliert und standen vor dem nichts. 3 Jahre weg.

In der Regel weiß man aber sofort nach dem Schreiben der Prüfung, ob es geklappt hat oder nicht. Den Eindruck habe ich aber bei dir nicht. Du machst dich jetzt fertig, ich denke aber, du hast schon bestanden.

Daher würde ich jetzt keinesfalls meine Energie auf das Bewerben für eine neue Ausbildung verschwenden. Konzentriere die lieber auf das weitere Studium und gehe vom Besten aus.

Mein Tipp: bewerbe dich erst neu, wenn du dein Studium wirklich nicht beenden willst.

Im Lebenslauf wird solch ein beabsichtigter Wechsel übrigens nicht aufgeführt. Du studierst aktell. Im Anschreiben müsstest du dir natürlich etwas zur Wechselmotivation einfallen lassen. Nach solch einer langen Zeit, die du schon studiert hast, ist das natürlich nicht einfach. Schlechte Leistungen solltest du nicht aufführen. Das kommt nicht gut an. Aber es damit zu begründen, dass dir das "alte Studium" nicht mehr gefällt oder du lieber etwas Praktischers machen willst (duales Studium), ist auch nicht so gut. Du bist halt schon zulange drin. Das nimmt dir niemand ab.

Daher warte erstmal ab, was bei deinen Prüfungen rauskommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Bewerbung für ein Praktikum, (1.) SatzBewerbung zur Operationstechnischen Assistentin- ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge verweis auf Vorstellungsgespräch DaniP Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 23.12.2022 10:34
Keine neuen Beiträge Bewerbung auf nicht gelernte Stelle, Angebot Umschulung?? julia3411 Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 13.04.2022 19:29
Keine neuen Beiträge Bewerbung auf Schreibfehler überprüfen m123 Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 08.04.2022 11:00
Keine neuen Beiträge Bewerbung auf die Stelle als Fachkraf... Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 12.10.2021 13:59