Motivationsschreiben UNi

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Anschreiben für Ausbildung zur ...Bewerbung als Fluggerätemechaniker
Autor Nachricht
Heitere
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1
Motivationsschreiben UNi
28.05.2009 08:22
ich musste für eine Bewerbung an der TU München ein Motivationsschreiben verfassen, was ich nun endlich fertig bekommen habe. Nun meine Bitte, ob ihr mal rübergucken könnt, und mir ein bisschen feedback geben könnt, ob es auch ok ist? Wäre da sehr dankbar für!!

Zitat:

Motivationsschreiben

Mein Name ist XXX und ich bin Studentin des Umweltmanagements an der XXX. Zurzeit strebe ich in diesem Studienfach meinen Abschluss als Bachelor of Science an, den ich voraussichtlich im September dieses Jahres erhalten werde. Mit diesem Motivationsschreiben möchte ich Ihnen nun die Möglichkeit geben, sich eine bessere Vorstellung von meiner Person zu machen und Ihnen Gründe für meine Bewerbung an dieser Stelle darlegen.


Warum Umweltplanung und Ingenieurökologie ?

Lebensstandard erhalten, Natur schützen, nachhaltig wirtschaften, umsetzen. Dies sind die Gründe, warum ich mich für ein Studium in der Umweltplanung entschieden habe. Ich möchte mich ganz bewusst für die Umwelt im Sinne der „Schöpfungsverantwortung“ einsetzen und einen Beitrag dazu leisten, dass unsere wunderbare Natur und ihre Vielfalt erhalten bleiben.
Das Interesse an dieser Thematik entdeckte ich schon während meiner Schulzeit, speziell im Zuge des Biologie-Unterrichts im Leistungskurs der 12. Und 13. Stufe. Hier faszinierte mich besonders die Einheit über das Ökosystem Regenwald, das in seiner biologischen Vielfalt einzigartig ist. Schon zu dieser Zeit hatte ich Freude an der Bearbeitung von bestimmten Projekten, wie beispielsweise der Einrichtung eines Pfeilgiftfroschterrariums oder eines Bromelienstammes. Motiviert durch Kenntnisse die ich mir während meiner Schulzeit aneignete, und der Faszination, die naturwissenschaftliche Prozesse auf mich ausübten, beschäftigte ich mich eingehender mit der bestehenden Umweltproblematik. Schließlich kam ich zu dem Schluss, dass nur ein Studiengang, der diesen Bereich abdeckt, die richtige Wahl sein konnte. Ich traf die Entscheidung für den Studiengang Umweltmanagement an der XXX. Zum Einen, da dieser Standort sich in erreichbarer Nähe zu meinem Heimatort befand, zum Anderen aber vor allem aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung des Faches. Hierbei war mir besonders die Schnittstelle zwischen ökologischen und ökonomischen Zusammenhängen wichtig, da nur durch deren Verbindung eine nachhaltige Ressourcennutzung möglich ist.


Was bringe ich mit?

Im Laufe meines Bachelor-Studiums in XXX erlangte ich Kenntnisse aus vielen verschiedenen Themenbereichen, die in das Feld der Umweltwissenschaften hineinreichen. Studienfächer wie Mikrobiologie, Abfallwirtschaft, Landwirtschaft, Physik, Chemie, Biologie, Regionalplanung, Projektmanagement usw. konnten mir ein breitgefächertes Wissen darüber vermitteln. Im Zuge von Projektarbeiten und universitätsinternen Praktika befasste ich mich dabei vertiefend mit den Gebieten der Landschaftsökologie und –planung, Hydrologie und Bodenkunde, sowie mit dem geographischen Informationssystem.
In meiner Bachelorabeit zum Thema „XXX“ beschäftige ich mich sehr eingehend mit Aspekten aus dem Bereich der funktionellen Ökologie sowie der Populationsbiologie, und konnte zudem ein tiefergehendes Verständnis mathematischer und statistischer Methoden erlangen.
Im Rahmen eines 4-monatigen Praxissemesters im Nationalpark-Haus XXX sammelte ich wichtige Erfahrungen in der Umweltbildung und in der praktischen Naturschutzarbeit. Hier lernte ich, wie man Menschen für Natur und Umwelt sensibilisiert und auf die Problematik eines bestimmten Lebensraums aufmerksam macht. Durch den Umgang mit Schulklassen, Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen konnte ich meine soziale Kompetenz verstärken. Weiterhin schulte dies meine Fähigkeit, eigenständig eine Gruppe zu leiten und Verantwortung zu übernehmen.
Durch die abwechslungsreiche Tätigkeit während eines Praktikums im Planungsbüro XXX erhielt ich viele Einblicke in die Entwicklung und Umsetzung von naturschutzfachlichen Konzepten und Projekten. Ebenso konnte ich hier durch die Mitwirkung bei der Erstellung des Layouts einer Broschüre mithilfe von Adobe InDesign mit meinen gestalterischen und kreativen Fähigkeiten überzeugen.
Mir fällt es leicht mich in neue Teams zu integrieren und die Hilfsbereitschaft meinen Kommilitonen und früheren Kollegen gegenüber wurde mir immer positiv angerechnet. Die schnelle Einarbeitung in neue Themen und mein reges Interesse für Wissenschaft im Allgemeinen zeichnen mich ebenso aus wie Flexibilität und Belastbarkeit.
Ein wichtiges Fundament in meinem Leben stellt der christliche Glaube dar. Dies spiegelt sich durch mein außeruniversitäres Engagement in der christlichen Jugendarbeit wider. Hier bin ich Teil eines Leiterteams und übernehme unter anderem die Organisation und Planung von diversen Veranstaltungen und Unternehmungen. Dabei kann ich mich besonders durch meine Tatkraft, meinen Ideenreichtum und Aufgeschlossenheit positiv einbringen.
Zu meinen weiteren persönlichen Stärken zählen Lern- und Einsatzbereitschaft, Zielstrebigkeit, sorgfältiges Arbeiten sowie meine Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit der mir aufgetragenen Aufgaben gegenüber.


Weshalb ein Studium an der TU München?

Nach dem Abschluss meines Bachelorstudiums an der Universität XXXmöchte ich nun meine weitere studentische Laufbahn im Studiengang „Umweltplanung und Ingenieurökologie“ an Ihrer Universität fortsetzen. Mittlerweile gibt es Studiengänge im Bereich der Umweltplanung bzw.
-managements wie Sand am Meer, sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen; jedoch bleiben nach sorgfältiger Auslese dieses „Dschungels“ nur wenige, qualitativ hochwertige Studiengänge übrig, darunter auch der Ihrige an der Technischen Universität München. Dieser konnte bei mir u.a. durch die Verbindung der natur-, ingenieur- und planungswissenschaftlichen Disziplinen punkten. Der Studienplan scheint mir sehr gut durchdacht und strukturiert, lässt dabei aber auch den nötigen Freiraum für eine Spezialisierung und ein individuell zusammengestelltes Studienprogramm. Besonderen Anklang finden bei mir die Kernmodule Wildlife Protected Area Management, Landschaftsmanagement und die Landnutzung in sich entwickelnden Ländern, da die Entwicklungshilfe sowie der Naturschutz ein großes Anliegen von mir sind.

Eine wichtige Rolle für meine Entscheidung zugunsten ihrer Universität spielte neben der Stadt München bzw. Freising, die sicherlich ein außerordentliches Kultur-, Freizeit- und Wohnangebot bieten, die gute Reputation, die die TU München weit über die bayrischen Landesgrenzen hinaus genießt.

Welche Erwartungen und Ziele habe ich?

Von dem Studium an der TU erhoffe ich mir ein umfassenderes Wissen in den Konzepten und Methoden der Umweltplanung sowie die Erlernung ihrer praktischen Umsetzbarkeit. Ebenso möchte ich mich persönlich weiter entwickeln, meinen Horizont erweitern, neue Erfahrungen sammeln und neue Kontakte knüpfen. Ich erwarte von diesem Studiengang, dass er sehr praxisnah ist und dass teambasiert Projekte umgesetzt werden, deshalb möchte ich im Zuge dessen mehr Eigenverantwortung übernehmen, um meine Belastbarkeit auszureizen und meine Flexibilität zu schulen. Dadurch erhoffe ich mir gute Voraussetzungen für den Einstieg ins Berufsleben. In Erwägung ziehe ich eine etwaige Berufstätigkeit im Rahmen der Entwicklungshilfe. Um auch in diesem Tätigkeitsfeld zwischenzeitlich Erfahrungen sammeln zu können, werde ich diesen Sommer zwei Monate ehrenamtlich in Mission und Entwicklungshilfe in Thailand mitarbeiten.
Ebenso könnte ich mir aber auch eine Anstellung in einem Planungsbüro vorstellen, da ich auch hier schon einige Kenntnisse erlangen durfte.
Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem Schreiben einen ersten Eindruck vermitteln konnte und würde mich freuen Ihnen in einem Bewerbungsgespräch weitere Fragen beantworten zu können.



ich weiß, es ist sehr viel Text, aber es sollten bis zu zwei Seiten mit Word sein, und das ist er.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nickname
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 403
Zu: Motivationsschreiben UNi
28.05.2009 12:31
Hi Heiter,

vllt kann ich dir ein paar Tipps geben.

Zitat:

Motivationsschreiben

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Mein Name ist XXX und ich bin Studentin des Umweltmanagements an der XXX oder (ich stelle mich Ihnen als Studentin des Umweltmanagements an der XXX vor). Zurzeit strebe ich in diesem Studienfach meinen Abschluss als Bachelor of Science an, den ich im September dieses Jahres erfolgreich beenden/bestehen werde.. Mit diesem Motivationsschreiben freue ich mich Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich eine bessere Vorstellung von meiner Person zu machen und Ihnen Gründe für meine Bewerbung darzulegen.

Warum Umweltplanung und Ingenieurökologie ?

Nnachhaltig wirtschaften, Lebensstandard erhalten, Natur schützen, umsetzen. Dies sind die Gründe, warum ich mich für ein Studium in der Umweltplanung entschieden habe. Ich setze mich ganz bewusst für die Umwelt im Sinne der „Schöpfungsverantwortung“ ein, um einen Beitrag dazu leisten, damit unsere wunderbare Natur und ihre Vielfalt erhalten bleibt.
Das Interesse an dieser Thematik entdeckte ich schon meiner Schulzeit, speziell im Zuge des Biologie-Unterrichts, im Leistungskurs der 12. Und 13. Stufe. Hier faszinierte mich besonders die Einheit über das Ökosystem Regenwald, das in seiner biologischen Vielfalt einzigartig ist. Schon zu dieser Zeit hatte ich Freude an der Bearbeitung von Projekten, wie beispielsweise der Einrichtung eines Pfeilgiftfroschterrariums oder eines Bromelienstammes. Motiviert durch Kenntnisse, die ich mir während meiner Schulzeit aneignete und der Faszination, die naturwissenschaftliche Prozesse auf mich ausübten, beschäftigte ich mich eingehender mit der Umwelt(problematik). Schließlich kam ich zu dem Schluss, dass nur ein Studiengang, der diesen Bereich abdeckt, die richtige Wahl sein konnte. Ich habe mich für den Studiengang Umweltmanagement an der XXX aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung des Faches entschieden. Hierbei ist mir besonders die Schnittstelle zwischen ökologischen und ökonomischen Zusammenhängen wichtig, da nur durch deren Verbindung eine nachhaltige Ressourcennutzung möglich ist. (Heimatort habe ich bewußt weggelassen)

Was bringe ich mit?

Im Laufe meines Bachelor-Studiums in XXX erlangte ich Kenntnisse in verschiedenen Themenbereichen, die in das Feld der Umweltwissenschaften hineinreichen. Studienfächer wie Mikrobiologie, Abfallwirtschaft, Landwirtschaft, Physik, Chemie, Biologie, Regionalplanung, Projektmanagement usw. haben mir ein breitgefächertes Wissen darüber vermitteln. Im Zuge von Projektarbeiten und universitätsinternen Praktika befasste ich mich dabei vertiefend mit den Gebieten der Landschaftsökologie und –planung, Hydrologie und Bodenkunde, sowie mit dem geographischen Informationssystem (<--wie heißt das denn?).
In meiner Bachelorabeit, zum Thema „XXX“, beschäftig ich mich sehr eingehend mit Aspekten aus dem Bereich der funktionellen Ökologie sowie der Populationsbiologie, und konnte zudem ein tiefergehendes Verständnis mathematischer und statistischer Methoden erlangen.
Im Rahmen eines 4-monatigen Praxissemesters, im Nationalpark-Haus XXX, sammelte ich wichtige Erfahrungen in der Umweltbildung und in der praktischen Naturschutzarbeit. Hier lernte ich, wie man Menschen für Natur und Umwelt begeistert, sensibilisiert und auf die Problematik eines bestimmten Lebensraums aufmerksam macht. Durch den Umgang mit Schulklassen, Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen habe ich meine soziale Kompetenz verstärkt und weiterentwickelt. Weiterhin schulte dies meine Fähigkeit, eigenständig eine Gruppe zu leiten und Verantwortung zu übernehmen.
Durch die abwechslungsreiche Tätigkeit während eines Praktikums, im Planungsbüro XXX, erhielt ich viele Einblicke in die Entwicklung und Umsetzung von naturschutzfachlichen Konzepten und Projekten. In einem Projekt, für (was war das Tehma?) wurde mir die Aufgabe für die Entwicklung einer Broschüre übertragen. Unter Nutzung der Software Adobe InDesign und meinen gestalterischen und kreativen Fähigkeiten habe ich den Entwurf des Layouts erfolgreich umgesetzt.
Mir fällt es leicht mich in neue Teams zu integrieren. Die schnelle Einarbeitung in neue Themen und mein reges Interesse für Wissenschaft zeichnen mich ebenso aus wie Flexibilität und Belastbarkeit.
Ein wichtiges Fundament in meinem Leben stellt der christliche Glaube dar. Dies spiegelt sich durch mein außeruniversitäres Engagement in der christlichen Jugendarbeit wider. Hier bin ich Teil eines Leiterteams und übernehme unter anderem die Organisation und Planung von diversen Veranstaltungen und Unternehmungen(<--ein Beipiele wäre gut). Dabei kann ich mich besonders durch meine Tatkraft, meinen Ideenreichtum und Aufgeschlossenheit positiv einbringen.
Zu meinen weiteren persönlichen Stärken zählen Lern- und Einsatzbereitschaft, Zielstrebigkeit, sorgfältiges Arbeiten sowie meine Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit der mir aufgetragenen Aufgaben gegenüber.(auch hier bitte ein Beispiel für die skills aber kurz)

Weshalb ein Studium an der TU München?

Nach dem Abschluss meines Bachelorstudiums an der Universität XXX, freue ich mich meine weitere studentische Laufbahn im Studiengang „Umweltplanung und Ingenieurökologie“ an Ihrer Universität fortsetzen.
Durch die vielen Angebote im Bereich der Umweltplanung bzw.-managements bleiben nach sorgfälltiger Auslese
nur wenige, qualitativ hochwertige Studiengänge übrig, darunter auch die Ihrige an der Technischen Universität München. Dieser konnte bei mir u.a. durch die Verbindung der natur-, ingenieur- und planungswissenschaftlichen Disziplinen punkten. Der Studienplan ist sehr gut durchdacht und strukturiert, lässt dabei aber auch den nötigen Freiraum für eine Spezialisierung und ein individuell zusammengestelltes Studienprogramm. Besonderes Intersse haben bei mir die Kernmodule Wildlife Protected Area Management, Landschaftsmanagement und die Landnutzung in sich entwickelnden Ländern geweckt, da die Entwicklungshilfe sowie der Naturschutz ein großes Anliegen von mir sind.

Eine wichtige Rolle für meine Entscheidung zugunsten ihrer Universität spielte die gute Reputation, die die TU München weit über die bayrischen Landesgrenzen hinaus genießt aber auch die schöne Stadt München bzw. Freising, die sicherlich ein außerordentliches Kultur-, Freizeit- und Wohnangebot bietet.

Welche Erwartungen und Ziele habe ich?

Von dem Studium an der TU erhoffe ich mir ein umfassenderes Wissen in den Konzepten und Methoden der Umweltplanung sowie die Erlernung ihrer praktischen Umsetzbarkeit. Diese Qualifikationen geben mir die Möglichkeit mich persönlich weiter zu entwickeln, meinen Horizont erweitern, neue Erfahrungen sammeln und neue Kontakte knüpfen. Ich erwarte von diesem Studiengang, dass er sehr praxisnah ist und dass teambasiert Projekte umgesetzt werden, deshalb freut es mich sehr, im Zuge dessen mehr Eigenverantwortung zu übernehmen, um meine Belastbarkeit auszureizen und meine Flexibilität zu schulen. Dadurch erhoffe ich mir gute Voraussetzungen für den Einstieg ins Berufsleben. In diesem Sommer werde ich zwei Monate ehrenamtlich in Mission und Entwicklungshilfe in Thailand mitarbeiten, um Erfahrungen zu sammeln, da ich in diesem Bereich für ich eine Berufstätigkeit sehe. Aber auch eine Anstellung in einem Planungsbüro interessiert mich sehr, da ich auch hier schon einige Kenntnisse erlangt habe.

Ich freue mich, Ihnen mit diesem Schreiben einen positiven Eindruck von mir zu vermitteln und stehen Ihnen zu einem Bewerbungsgespräch gerne zur Verfügung.

Puhhh, hab dir ein paar Sachen verändert. Ich hoffe es gefällt dir. Ist nur ein Vorschlag.

gruß nickname
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast





Zu: Motivationsschreiben UNi
28.05.2009 13:50
Vielen vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen! =)

Anmerkung: Das geographische Informationssystem ist ein Softwareprogramm für raumbezogene Daten, abgekürzt GIS.

Lg
nickname
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 403
Zu: Motivationsschreiben UNi
28.05.2009 13:54
Hi Gast,

war auch viel zum lesen Shocked Wink

Wenn du alles fertig hast, stelle es bitte nochmal vor (Rechtschreibfehler).


gruß nickname
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matteo
Gast




Sehr gut
27.06.2009 15:59
Ich bewerbe mich zurzeit für ein Erststudium bei der TUM und ganz ehrlich: ich kann mir nicht vorstellen wer mehr als du anbieten könnte. Ich würde mir da absolut keine Sorgen machen. Die Formulierungen scheinen mir perfekt, Inhalt ist prima und du gibst mehr als nur einen Eindruck von dir.

Dein Text schien mir auch zu lang, aber ich habe auch gemerkt, dass man da nicht wirklich Sätze kürzen oder weglassen kann.


Ich drücke dir die Daumen Wink


Mfg,


Matteo (swordfish.311(at)gmail.com)
sengoX
Gast




Hinweis
15.05.2010 21:56
Hi du,

ich weiß, bestimmt spät, hilft aber vielleicht anderen auch noch , die auf diese Seite kommen oder auch dir fürs nächste Mal (!?!?)

Mir ist da noch ne Kleinigkeit aufgefallen, wobei das nur mein persönlicher Gedanke war und ich überhaupt nicht weiß, ob ich damit richtig liege, aber: im ersten Abschnitt steht, dass du Ihnen durch dieses M.-Schreiben gerne persönliche Eindrücke von dir vermitteln willst (oder so ähnlich...).

Ich würde das weglassen (grad an der Uni), denn DIE wissen schon wozu ein M.-schreiben gut sein soll. Das ist wie eine "Pause" zu DEINER Beschreibung, um die es ja hier eigentlich geht.

Naja wiegesagt, war nur so n Gedanke.

Liebe Grüße
Gast
Gast




Zu: Motivationsschreiben UNi
26.06.2010 05:29
Nett kopierter Text.
LG
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Anschreiben für Ausbildung zur ...Bewerbung als Fluggerätemechaniker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Motivationsschreiben Studium Medizin Gast Sonstiges 03.12.2017 05:53
Keine neuen Beiträge Motivationsschreiben für ein Bachlorstudium Maschinenbau Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 20.05.2017 01:45
Keine neuen Beiträge Motivationsschreiben Personalentwicklung Gast Sonstiges 06.04.2017 12:23
Keine neuen Beiträge Motivationsschreiben für Masterstudium Gast Initiativbewerbung 27.12.2016 01:06