Dritte Seite - so okay oder voll daneben?

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Werdender VaterTelefonat oder Email, um sich erstmals zu ...
Autor Nachricht
acridator
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 09.09.2009
Beiträge: 49
Wohnort: Eschwege/Spangenberg
Dritte Seite - so okay oder voll daneben?
19.11.2009 15:06
Anfangs auf die falsche Schiene gesetzt…


…fahre ich nun den richtigen Weg in eine erfolgreiche Zukunft.



[ -------------------- Bild von einem Zug -------------------- ]


Keine Berufserfahrung, aber extrem lernbereit, motiviert und ehrgeizig – das zeichnet mich aus!

Aus dem Stand und ohne Vorkenntnisse in dem Berufsfeld des Industriemechanikers erreichte ich einen Notendurchschnitt von 1,6 und liefere in meinem jetzigen Unternehmen großartige Arbeit ab. Möglich macht das unter anderem die Freude an der praxisnahen Arbeit und dem Beruf und die daraus resultierende Motivation und Lernbereitschaft.

Viel habe ich noch nicht gesehen, aber mein unternehmensinternes Auslandspraktikum (kulturelle und firmeninterne Weiterbildung und Belohnung der Personalleitung für mein Engagment in Betrieb und Schule) bei der xxx yyy España, S.A. in Terrassa (Spanien) hat mir gezeigt wie vielfältig selbst unternehmensinterne Produktionsabläufe und -organisationen sein können. Flexibilität und Lernbereitschaft sind Grundvoraussetzungen in der heutigen schnelllebigen Welt und beides bringe ich mit.

Können kann man alles, man muss es nur lernen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich würde gerne einen Teil meines Anschreibens auf eine "Dritte Seite" auslagern, da mein Anschreiben sonst zu lang wird.
Das ist mein allererster Entwurf und zunächst frage ich mich, ob das überhaupt der geeignete Inhalt für eine "Dritte Seite" ist. Weiterführend geht es natürlich auch um die Ausdrucksform. Klingt das zu sehr von sich selbst überzeugt (Belohnung der Personalleitung, großartige Arbeit, Notendurchschnitt 1,6) und anfangs zu umgangssprachlich/negativ (auf die flasche Schiene gesetzt, keine Berufserfahrung, ohne Vorkenntnisse)?
Ich weiß was ich kann und will und genau das will ich zum Ausdruck bringen. Mein bisheriger Lebenslauf spiegelt das bis auf die jetzige Station leider nicht wieder. (über 2 Jahre arbeitslos, Praktikum hier und Nebenjob da, bereits 27 und immernoch in der Ausbildung, Realschule und Informatikausbildungen 2,9-3,0)

Es geht darum, dass ich erst 2 Ausbildungen im Informatikbereich gemacht habe und mir das im Nachhinein leider absolut keinen Spaß gemacht hat. Mein neuer Beruf (Ausbildung zum Industriemechaniker) allerdings ist genau das Gegenteil, ich gehe sogar gerne zur Arbeit. Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Gast102
Gast




Zu: Dritte Seite - so okay oder voll daneben?
19.11.2009 19:06
Hi acridator!

Klar ist das ein Thema für die Dritte Seite! Hauptsache ist eben, das es eine nützliche Zusatzinformation für den Leser ist. Und das ist doch bei dir der Fall. Zu selbstverliebt finde ich es nicht, auf die 1,6 kannst du stolz sein. Beschränke dich aber auf Fakten und führe keine Bewertung der eigenen Leistungen durch.

Und negative Punkte, wie fehlende Erfahrungen solltest du garnicht erst erwähnen. Hebe lieber deine Stärken hervor. Wenn du keine Erfahrungen aufführst, ist dem Unternehmen klar, das du über keine verfügst.
acridator
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 09.09.2009
Beiträge: 49
Wohnort: Eschwege/Spangenberg
Zu: Dritte Seite - so okay oder voll daneben?
19.11.2009 21:43
Gast102 hat Folgendes geschrieben:

Beschränke dich aber auf Fakten und führe keine Bewertung der eigenen Leistungen durch.

Aber irgendwie muss ich doch zeigen, dass ich gute Arbeit abliefere?!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
acridator
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 09.09.2009
Beiträge: 49
Wohnort: Eschwege/Spangenberg
Zu: Dritte Seite - so okay oder voll daneben?
20.11.2009 07:01
Belohnung der Personalleitung für mein Engagment in Betrieb und Schule
Belegt das nicht meine eigene Leistung oder ist das eher wieder eine eigene Bewertung meiner Leistung? Ich meine so in der Art wurde mir das damals angeboten, als Belohnung der Personalleitung für mein Engagment in Betrieb und Schule. Auch ansonsten werde ich viel gelobt und ich bin vielleicht einer der besten Azubis, die diese Firma je gesehen hat. Lerne schnell, arbeite selbstständig, gebe gute Verbesserungsvorschläge ab... Schriftlich habe ich das natürlich nicht.

Ich habe mir auch meine Pros und Kontras notiert.
Pro:
· lernbereit
· motiviert
· flexibel
· ausbaufähig
· belastbar
· teamfähig
· selbstständig
· Eigeninitiative
· zuverlässig
· vielseitig
· auffassungsfähig
· schnell lernend
· neugierig
Kontra:
· wenig Erfahrung
· viel arbeitslos
· frisch aus der Ausbildung
Aber wie belegt man sowas?

Die Einleitung könnte man vielleicht auch noch unternehmensbedingt abändern. Das wäre zum Beispiel gut für eine Bewerbung bei einem Gleis- und Weichenbauer. Nicht gleich den richtigen Nerv getroffen wäre vielleicht für ein Medizin- und Pharmazieunternehmen angebracht.

Also die Dritte Seite fällt mir bisher am Schwersten. Liegt vielleicht auch daran, dass ich das noch nie gemacht habe. Ich bin über jede Hilfe/Stellungnahme dankbar.


Nun nochmal eine überarbeitete Version der Dritten Seite:

Anfangs auf die falsche Schiene gesetzt…

…fahre ich nun den richtigen Weg in eine erfolgreiche Zukunft.



[ ------- Schwarzweißbild von einem Zug ------- ]


Extrem lernbereit, motiviert und ehrgeizig – das zeichnet mich aus!

Aus dem Stand und ohne Vorkenntnisse in dem Berufsfeld des Industriemechanikers erreichte ich einen Notendurchschnitt von 1,6 und liefere in meinem jetzigen Betrieb großartige Arbeit ab, welche mit einem Auslandspraktikum in Terrassa (Spanien) gewürdigt wurde. Möglich macht das unter anderem die Freude an der praxisnahen Arbeit und dem Beruf und die daraus resultierende Motivation und Lernbereitschaft.

Mein Auslandspraktikum bei der xxx yyy España, S.A. (kulturelle und firmeninterne Weiterbildung und Belohnung der Personalleitung für mein Engagement in Betrieb und Schule) hat mir gezeigt wie vielfältig selbst unternehmensinterne Produktionsabläufe und -organisationen sein können. Selbstinitiative und Flexibilität sind Grundvoraussetzungen in der heutigen schnelllebigen Welt und beides bringe ich mit.

Können kann man alles, man muss es nur lernen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich habe versucht meine innerbetrieblichen und schulischen Leistungen mit dem Geschenk des Auslandspraktikumes zu belegen. Kann mn das so machen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Werdender VaterTelefonat oder Email, um sich erstmals zu ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Studium bzw. Credits angeben oder nicht Gast Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 28.01.2023 19:00
Keine neuen Beiträge Anschreiben Duales Studium Tourismus - dritte Ausbildung LocutusBorgX Anschreiben - Ausbildung / Praktikum 30.01.2022 15:42
Keine neuen Beiträge Kündigung während Probezeit angeben oder nicht? Gast Lebenslauf 18.10.2021 23:12
Keine neuen Beiträge Anschreiben zu lang oder ok? Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 03.08.2020 14:57