Gast





Kontrolliert bitte jemand meinen Lebenslauf?
29.02.2008 19:37
Lebenslauf:

Mein Name ist ****** *****. Geboren bin ich am **.**.1990 in **********. Ich bin 17 Jahre jung und ledig. Ich besitze die deutsche Staatsangehörigkeit. Zurzeit wohne ich am ************ *** in **********. Mein Vater ******** ******* *****, geboren am **.**.**** in ******, arbeitet als *************. Meine Mutter ***** ***** *****, geborene ******, geboren am **.**.**** in Ettlingen ist als ************ beschäftigt. Des weiteren habe ich noch eine 20 jährige Schwester welche die ***********schulen des ******* ********* besucht. Meine Eltern sind seit 1995 geschieden.

Meinen schulischen Werdegang begann ich an der ************* Grundschule in ****** im Zeitraum von ****-****, danach habe ich aufgrund eines Umzuges die ********* Grundschule in ****** von 1****-**** besucht. Anschließend besuchte ich von ****-**** das ********gymnasium ****** in ************, dieses musste ich leider aus finanziellen Gründen verlassen, dann habe ich von ****-**** die ***************-Realschule in ****** besucht und dort meine Fachoberschulreife erlangt. Seit 2007 besuche ich das ************ für Technik ***** mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik und der Profilbildung Informations-/Kommunikationstechnik. Vom **.**.**** bis zum **.**.**** habe ich ein dreiwöchiges Schulpraktikum bei der Firma ******** in ****** als Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemintegration absolviert.

Meine sprachlichen Kenntnisse belaufen sich auf meine Muttersprache Deutsch, sowie schulisches Englisch und Niederländisch. Ich habe an zwei Niederländischen Schüleraustauschprogrammen teilgenommen. In dem Bereich Computer und Technik war ich schon immer interessiert und mein Wissen dort bilde ich mit Begeisterung weiter. Ich bin routiniert im Umgang mit Office und lerne in der Schule die Programmiersprache C#, außerdem habe ich HTML und PHP Grundkenntnisse.

Zu meinen Hobbys gehören natürlich nicht nur Computer, auch wenn Technik mich schon mein ganzes Leben begeistert. Anfang des Jahres habe ich aus einem Overheadprojektor und einem TFT Bildschirm einen Do-It-Yourself Beamer gebaut. Sportliche Aktivitäten gehören zu meinem Alltag. Meine persönliche Fitness und Kondition ist mir sehr wichtig, um meinen Geist und Körper gesund zu halten. Ich gehe seit 4 Monaten regelmäßig ins Sportstudio zum Krafttraining. Darüber hinaus gehe ich schon seit meiner frühen Kindheit Inliner fahren, dies sowohl auf längeren Strecken und auch zum stuntfahren auf Skaterbahnen. Ich fahre sehr gerne Fahrrad und bin gerne draußen. Außerdem gehört Musik zu meinen Hobbys, ich beherrsche zwei Instrumente, Bariton und Posaune. Ich bin seit 1998 in der ************ ****** und seit einem Jahr in der ************ ****** aktiv.

Dort habe ich am **.**.**** meine Leistungsprüfung für Musiker mit sehr gutem Erfolg abgelegt und das Leistungsabzeichen in Bronze erhalten.
Ich will der Bundeswehr beitreten, weil ich für Deutschland arbeiten will, weil die Bundeswehr als Ausbilder sehr viele Möglichkeiten bietet und man mit Fleiß bei der Bundeswehr viel erreichen kann.

Feldwebel möchte ich werden, weil dieser Beruf hohe Anforderungen stellt und dabei interessante Chancen und Perspektiven bietet. Darüber hinaus bin ich geschickt im Umgang mit Menschen und kann auch unter Stress noch klar denken und logisch vorgehen.

Ich bin sehr mobil, da ich auch über Medien wie Telefon und Internet Kontakt zu meiner Familie halten kann. Auch gegen Auslandseinsätze habe ich nichts, weil ich aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen bin und auch dort für Sicherheit sorgen wollen würde.

Ich bin mir bewusst, dass ich auch mit Waffen umgehen muss und ich denke auch, dass ich eine Waffe auf einen Menschen richten und einsetzen könnte wenn es die Situation von mir verlangt.

Meine persönlichen Ziele bei der Bundeswehr sind mich immer weiter fortzubilden, um mit der Zeit und der sich konstant weiter entwickelnden Technik zu gehen.

Außerdem gehört zu meinen Zielen meine Höhere Berufsfachschule in der Abendschule zu beenden und dort einen Abschluss zu erlangen. Ich wollte schon im Jahr 2007 eine Ausbildung bei der Bundeswehr anfangen, dies war allerdings nicht möglich, da ich das zulässige Mindestalter von 17 noch nicht erreicht hatte. Nun habe ich ein Jahr lang das ************ für Technik besucht, um dieses Jahr zu überbrücken. Dort werde ich am **.**.**** in die Oberstufe versetzt und würde diese in Abendkursen besuchen.

Zu meinen Gründen diesen Weg zu gehen und nicht noch ein Jahr zu warten und meine Schule zu beenden gehört auch, dass auf der Schule die ich im Moment besuche durch eine chaotische Klasse und Lehrer die diese Klasse schon längst aufgegeben haben kein lernfähiges Klima entsteht.