Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Absolvent (Diplom-Kaufmann Univ.) ohne ...Was sind die Tätigkeitsfelder eines ...
Autor Nachricht
Filmqueen
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 22.05.2014
Beiträge: 1
Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
22.05.2014 17:20
Hallo, ich brauche eure Hilfe.
Eine Freundin von mir ist 24 Jahre alt und kommt aus Baden-Württemberg.
Sie braucht dringend eine Ausbildung, hatte bisher noch keine begonnen.
Mit 15 Jahren hat sie ihre Hauptschule abgeschlossen und dann jedoch einige Jahre nichts gemacht (da sie eine sehr schwere Zeit hatte). Momentan jobbt sie seit rund 2 Jahren und möchte jedoch dieses Jahr eine Ausbildung beginnen.
Doch leider kann sie keinen guten Lebenslauf und Zeugnisse vorweisen.
Was kann sie jetzt tun, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen? Beworben hat sie sich schon sehr oft, jedoch kam nie eine Zusage.

Schon einmal vielen Dank im Voraus!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silly
Gast




Zu: Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
22.05.2014 22:53
Was kann sie tun?

Nunja, eine überzeugende Bwerbung schreiben, aus der deutlich die Motivation für die Ausbildung und das Ausbildungsunternehmen hervorgeht. Natürlich muss sie auch die Eignung für den Beruf erläutern und an Interessen und bisher gesammelten Erfahrungen belegen. Dafür kann sie doch sicherlich die Nebenjobs nutzen.

Mit dem Anschreiben muss man halt den Lebenslauf ausgleichen. Achten sollte sie darauf, dass der Lebenslauf lückenlos ist. Bei den Jahren der Arbeitslosigkeit hilft dir vielleicht der Beitrag Lücken im Lebenslauf vermeiden. Unterm Strich muss sie ja "irgendwas" gemacht haben. Auf Nebenjobs kann sie auch da inhaltlich eingehen. Wenn sie keine Zeugnisse hat, kann sie keine mitschicken. Der letzt Schulabschluss ist allerdings gefordert.

Viele Grüße!
Gast





Zu: Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
25.05.2014 15:21
Hi!

Nun, die schwere Zeit kann man ja auch duraus positiv formulieren. Ich hab zwischen Studienabschluss (nach einigen Semestern länger) und Bewerbungen auch einige Monate Auszeit genommen. Meine Mutter hatte einige Jahre zuvor eine Schlaganfall und hat viel Hilfe und Zeit benötigt. Im Bewerbungsgespräch fiel dann auch die Frage: "Und, was haben Sie zwischen Abschluss und jetzt gemacht?"
"Nun, meine Mutter war krank [...] und anschließend habe ich mir ein paar Monate Erholung und Auszeit gegönnt und mich am Arbeitsmarkt orientiert und geschaut, welche Art von Job zu mir passt und bin dann bei ihnen gelandet."
Auch telefonische Vorerkundigung kommt gut, wenn man der Typ dazu ist. Im Bewerbungsgespräch ist es in vielen, gerade in kleineren Unternehmen so, dass der Chef primär gucken will, ob die Person ins Team passt. Die Bewerbung ist die Eintrittskarte für das Gespräch, im Gespräch kann man dann mit Persönlichkeit punkten. Ansonsten gibts beim Arbeitsamt auch häufig spezielle Programme für unausgebildete ab 25. Das ist ja für sich genommen auch eine gewisse Notsituation, entweder jetzt die Kurve kriegen oder ein Leben in H4, das möchte ja auch kaum jemand, von daher einfach mal Kontakt aufnehmen und erkundigen, die können häufig helfen!
Andreas Rimpler
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 464
Wohnort: Duisburg
Zu: Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
26.05.2014 13:10
Hallo Filmqueen,

zunächst einmal muss sich deine Freundin klar machen, was sie will. Also nicht irghendeine Ausbildung anstreben, getreu dem Motto "Hauoptsache überhaupt eine", sondern sich Gedanken machen, was ihr Wunschberuf ist.

Denn das wichtigste Kriterium, fast noch wichtiger, wie die Noten, ist die Motivation. Je mehr ein Bewerber klar machen kann, dass er diesen einen Beruf unbedingt erlernen will, um so größer sind seine Erfolgschancen.

Und dann muss sie "nur" noch eine aussagekräftige Bewerbung verfassen, in der die Botschaft "Ich will diese Ausbildung unbedingt und am Liebsten bei Ihnen" deutlich hervortritt. Zusätzlich sollte das Anschreiben "ausnahmsweise" auch signalisieren, dass sie jetzt fit für eine Ausbildung ist.

Dann hat sie gute Chancen.

Viele Grüße aus Duisburg
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 11.06.2014
Beiträge: 9
Zu: Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
16.06.2014 08:46
Motivation und auch Begeisterung für die neue Ausbildung sind super Vorraussetzungen. Da können Zeugnisse auch zweitrangig werden. Wichtig ist wirklich, dass sie weiß, was sie will und das auch im Bewerbungsschreiben und auch gerne im vorherigen Telefonat schildern.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bewerbernummer
PostRank 4
PostRank 4


Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt
Zu: Schlechter Lebenslauf und Zeugnisse
16.06.2014 14:17
Dass Motivation und Begeisterung mindestens genauso wichtig sind wie nackte Daten, hat sich leider noch nicht so verbreitet herumgesprochen. Damit will ich nicht sagen, dass der Zug abgefahren ist, aber da muss deine Freundin wohl schon den ein oder anderen Kompromiss was Unternehmen und/oder Beruf angeht, eingehen.
_________________
Man kann für alles überqualifiziert sein.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Absolvent (Diplom-Kaufmann Univ.) ohne ...Was sind die Tätigkeitsfelder eines ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Muss der Lebenslauf zwangsläufig ein buntes Design haben? Gast Lebenslauf 10.01.2023 21:18
Keine neuen Beiträge Eine sehr große Lücke im Lebenslauf Gast Lebenslauf 08.01.2023 21:21
Keine neuen Beiträge Bewerbung- Lebenslauf / Formuiierung gesucht SchliZu Gestellte Fragen 07.01.2023 20:11
Keine neuen Beiträge Lebenslauf Qualitätsingenieur Gast Lebenslauf 20.02.2022 23:22