Arbeitgeberwechsel wegen schwierigen Chef, nervigen Kollegen

Bewerbung schreiben im ONLINE-EDITOR

Mit dem Bewerbungseditor kannst du deine Bewerbung online schreiben. Neben einer Sofort-Vorschau und der Auswahl verschiedener Designs, hilft dir der Editor auch mit direkten Hilfestellungen weiter.

Los geht's!
Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehalt im Bereich MarketingGeschäftsführung im Familienunternehmen
Autor Nachricht
Nicole93
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 28.02.2017
Beiträge: 1
Arbeitgeberwechsel wegen schwierigen Chef, nervigen Kollegen
02.03.2017 22:14
Hallo zusammen,

Ich habe meine dreijährige Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation gemacht und wurde für ein Jahr übernommen.Leider konnte der Vertrag aus betrieblichen Gründen nicht verlängert werden, deswegen musste ich mir eine neue Stelle suchen. Arbeite jetzt bei einem Immobilienverwalter. Mein neuer Chef ist mit meinen Leistungen nicht zufrieden. Klar macht man am Anfang nicht immer alles richtig, aber man lernt ja dazu und macht es dann besser. Nach 6 Monaten Probezeit wurde meine Probezeit um 3 weitere Monate verlängert. Also bis Ende April. Mein Chef ist bekannt dafür immer etwas zu meckern zu haben und unzufrieden zu sein. Ich habe 2 Kolleginnen die neu sind und es auch nicht leicht mit ihm haben. Die haben aber die Probezeit überstanden und bekommen auch Aufgaben von ihm. Ich aber nicht. Ich weiß gar nicht wie er mich bewertet, denn ich bekomme nur Aufgaben von meinen beiden anderen Kolleginnen die noch dazu Hexen sind. Noch dazu kommt dass ich immer sehr viel zu tun hab was eigentlich nichts schlechtes ist. Aber immer dieser Stress und Druck weil die Aufgaben schnell erledigt sein müssen. Leider schaffe ich es nicht immer zeitlich. Es gibt manche Aufgabe bei denen ich 2-3 Tage Zeit. Ich versuche so schnell und gut wie möglich die Aufgaben zu erledigen. Wenn ich nach Hause komme, kann ich gar nicht richtig abschalten und denke nur wie es morgen oder übermorgen sein wird, ob ich das schaffe oder nicht. Ich würde deswegen gerne die Arbeit wechseln weiß aber nicht genau wie ich die Bewerbung formulieren soll. Das mein Chef unzufrieden ist und 2 Kolleginnen mich in den Wahnsinn treiben kann ich ja nicht schreiben. Oder das meine Probezeit nun 9 Monate beträgt. Bei meinen Praktikas und während der Ausbildung waren die meisten zufrieden mit mir und meinen Leitungen. Das jemand überhaupt nicht zufrieden ist auch nach so langer Zeit kenne ich gar nicht. Habt ihr irgendwelche Tipps oder ähnliche Erfahrungen gehabt? Danke im voraus.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nimrod86
PostRank 1
PostRank 1


Anmeldungsdatum: 05.01.2017
Beiträge: 2
Zu: Arbeitgeberwechsel wegen schwierigen Chef, nervigen Kollegen
05.04.2017 22:45
Hi Nicole,

das hört sich echt nicht gut bei dir an. Eine Freundin von mir hat ähnliches während /nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten durchgemacht. Sie hat sich dort durchgebissen und war mehrere Jahre im Job, aber wenn der Chef unverhältnismäßig mies zu ihr war. Sie hat dann irgendwann die Kanzlei gewechselt und jetzt ist alles super. Rückblickend meint sie, dass sie schon viel früher hätte den Arbeitgeber wechseln sollen, aber sie wollte nicht, weil sie das als "scheitern" betrachtet hat. Sie meinte, dass das echt blöd von ihr war, weil sie der alte Job richtig ausgelaugt hat und ihrer Meinung verlorene Jahre sind. Ich persönlich bin auch der Meinung dass du dich über kurz oder lang mit einem Jobwechsel beschäftigen solltest (hier im forum gibts ja viele tipps dazu oder auch hier. Das soll abernicht heißen, dass du jetzt alles hinschmeissen sollst. Vielmehr solltest du das beste aus der Situation bei deinem jetzigen Arbeitgeber machen, aber dich zugleich auch umhören oder umschauen - wenn du was findest gehst du halt dahin. Hauptsache du fühlst dich wohl!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annete1986
PostRank 2
PostRank 2


Anmeldungsdatum: 19.04.2017
Beiträge: 5
Zu: Arbeitgeberwechsel wegen schwierigen Chef, nervigen Kollegen
19.04.2017 13:34
Hallo Nicole93,
ich finde immer noch, dass der Jobwechsel eine radikale Maßnahme ist. Man kann nie wissen, ob es in dem nächsten Job ähnliche Probleme geben wird, weil man nicht alles gelernt hat, was zu solchen Problemen führen kann. Ich will ja nicht schreiben – weil man ja selber schuld war.
Ich würde dir empfehlen, bei deinem derzeitigen Arbeitgeber nach einem Gespräch mit dem Chef zu suchen, oder noch besser – sich von dem Betriebsrat beraten lassen. Der Betriebsrat sollte In Konfliktsituationen und bei Mobbing als Moderator und Vermittler auftreten.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehalt im Bereich MarketingGeschäftsführung im Familienunternehmen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Überbrückung wegen Ausgefallenen Kursen Gast Lebenslauf 04.06.2019 15:14
Keine neuen Beiträge Neuanfang nach zwei großen Lücken wegen Krankheit Gast Lebenslauf 29.04.2018 05:47
Keine neuen Beiträge Gebranntmarkt wegen Vergangenheit? Gast Lebenslauf 01.03.2018 15:34
Keine neuen Beiträge Wegen Probleme Ausbildungsplatz wechsel Gast Initiativbewerbung 15.02.2018 19:31