Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
bewerbung als medizinische ...Bewerbung nach versauter Schule
Autor Nachricht
Nanshe
Gast




Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt
26.05.2009 18:13
Hallo ihr alle,

ich habe ein Problem mit meiner Ausbildung und der Bewerbung für die neue Stelle. Und zwar habe ich das letzte Jahr eine Hotelberufsfachschule besucht und im April die Ausbildung zur Hotelfachfrau angefangen. Allerdings habe ich in den zwei Monaten jetzt doch gemerkt, dass es vieles gibt, was mich an diesem Beruf absolut stört. Ich komme beispielsweise mit den unregelmäßigen Arbeitszeiten überhaupt nicht da, dass man mal Tage durcharbeitet, immer unterschiedlichen Dienstbeginn hat und die körperliche Belastung ist mir persönlich zu hoch. Viele sagen, dass sich das bestimmt noch ändern wird, aber ich bin total unglücklich in dem Beruf.
Deswegen möchte ich mich jetzt als Dipl. Verwaltungswirt bewerben, es ist ein absoluter Kontrast, das weiß ich, aber ich hätte geregelte Arbeitszeiten und nicht eine Anhäufung von Überstunden. Nicht das ich mich gegen das Arbeiten wehre, ganz sicher nicht!
Jetzt bin ich gerade dabei den Anfang für die Bewerbung zu schreiben, aber ich weiß nun nicht, wie ich die Noch-Ausbildung verpacken soll. Soll ich sie ganz unter den Tisch fallen lassen, oder direkt ansprechen, dass ich zur Zeit diese Ausbildung angefangen habe, aber gemerkt habe, dass dies nichts für mich ist? Und mich deswegen nun neu bewerbe?! Soll ich die Ausbildung im Lebenslauf erwähnen oder lieber nicht?

Hätte jemand eine Idee??

Vielen Dank schon mal!
nickname
PostRank 8
PostRank 8


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 403
Zu: Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt
28.05.2009 07:58
Hi Nanshe,

Zitat:

Allerdings habe ich in den zwei Monaten jetzt doch gemerkt, dass es vieles gibt, was mich an diesem Beruf absolut stört.

gut, dass du es jetzt schon gemerkt hast. Manche brauchen dafür drei Jahre. Es ist doch normal, dass die Arbeit einem Spaß machen sollte, schliesslich wird man darin ca. 35-40 Jahre arbeiten.

Mach doch deine Anschreiben erstmal fertig und stelle es hier ein, dann wird dir hier bestimmt geholfen.

gruß nickname
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nanshe
Gast




Zu: Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt
28.05.2009 12:32
Hallo,

also ich habe mal das Anschreiben angefangen, aber ich komme nicht weiter und auch an den Formulierungen hapert es gerade etwas.



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Bachelor of Laws (ehemals Dipl.-Verwaltungswirt/-in)

Sehr geehrte Damen und Herren,

im April 2009 habe ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau begonnen. Im Laufe der Probezeit habe ich jedoch festgestellt, dass diese Ausbildung meinen Neigungen und Fähigkeiten, nicht entspricht und möchte mich nun beruflich anders orientieren.

Auf Ihrer Homepage habe ich gelesen, dass sie für das Einstellungsjahr 2010 Anwärter im gehobenen Dienst einstellen. Da Ihre Anforderungen meinem Können und meiner Leitungsfähigkeit entsprechen, bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Dipl.-Verwaltungswirt (FH).

Besonders interessiert mich die Kombination aus dem anspruchsvollen Studium und der praxisorientierten Ausbildung.

(...)




Ich würde mich freuen, Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr von mir zu erzählen.

Mit freundlichen Grüßen


Das ist noch nicht sehr viel. Ich weiß nicht, wie ich den ersten Absatz verpacken soll, ob er nicht doch nach dem zweiten Absatz stehen sollte?!
Auch warum ich diesen Beruf erlernen möchte, kann ich nicht genau formulieren. Mich interessieren die verschieden Bereiche (Sowi, Rewi und Wiwi), das steht außer Frage, allerdings zeigt mein Abiturzeugnis das nicht unbedingt -.- Das Interesse ist erst in der letzten Zeit entstanden. Genauso finde ich es spannend auch mit Menschen zu arbeiten, und mich nicht nur hinter einem Papierberg zu verstecken. Genauso arbeite ich gerne am PC, hab auch Word und Excelerfahrungen.

Wie verpacke ich das, dass es sich auch noch gut anhört?

lg
Schnorps
PostRank 6
PostRank 6


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 186
Zu: Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt
28.05.2009 13:55
Hey Nanshe!

Ich habe deinen Text ein wenig umformuliert. Mit dem genauen Studiengang kenne ich mich leider garnicht aus Sad
Aber vielleicht hilft dir das trotzdem weiter.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Bachelor of Laws (Dipl.-Verwaltungswirt/-in)


Sehr geehrte Herr …,

auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie für das Einstellungsjahr 2010 Anwärter im gehobenen Dienst einstellen. Da Ihre Anforderungen meinem Können und meiner Leitungsfähigkeit entsprechen, bewerbe ich mich um einen entsprechenden Ausbildungsplatz.

Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Jedoch habe ich festgestellt, dass diese Ausbildung nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht. Daher möchte ich mich beruflich neu orientieren.

Besonders interessiert mich die Kombination aus anspruchsvollem Studium und praxisorientierten Ausbildung.

(Und hier musst du dann natürlich schreiben, was dich besonders an dem Studiengang reizt und welche Erfahrungen du in Bezug darauf bereits mitbringst. Halt das was du eh schon geschrieben hast -> EDV-Kenntnisse usw. Die musst begründen, warum „dein Können und deine Leistungsfähigkeit den Anforderungen entspricht“ Die genauen Anforderungen und deine Kenntnisse kenne ich aber leider nicht.)

Ich freue mich sehr, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten und meiner Motivation zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nanshe
Gast




Zu: Abbruch Hotelfach - neue Bewerbung Dipl. - Verwaltungswirt
17.06.2009 17:25
So, ich habe meine Bewerbung mal überarbeitet:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Bachelor of Laws (Dipl.-Verwaltungswirt/-in)

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie für das Einstellungsjahr 2010 Anwärter im gehobenen Dienst einstellen. Da Ihre Anforderungen meinem Können und meiner Leitungsfähigkeit entsprechen, bewerbe ich mich um einen entsprechenden Ausbildungsplatz.

Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Jedoch habe ich festgestellt, dass diese Ausbildung nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht. Daher möchte ich mich beruflich neu orientieren.

Der Beruf der Hotelfachfrau reizte mich besonders auf Grund der vielseitigen Tätigkeits- und Einsatzbereiche. Da sich die Arbeit nicht nur auf die anfallenden Büroarbeiten beschränkt, sondern man tagtäglich auch im Kontakt mit den Gästen steht, dachte ich für mich den perfekten Beruf gefunden zu haben.
Jedoch/Leider habe ich schnell festgestellt, dass ich wegen den unregelmäßigen Arbeitszeiten und den wechselnden Schichtdiensten langfristig nicht in der Hotellerie arbeiten möchte.
In dem Berufsbild des Verwaltungswirtes finde ich genau diese Regelmäßigkeit und Struktur ohne auf den vielfältigen Aufgabenbereich zu verzichten. Besonders interessiert mich die Kombination aus anspruchsvollem Studium und praxisorientierter Ausbildung.

Ich freue mich sehr, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten und meiner Motivation zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
bewerbung als medizinische ...Bewerbung nach versauter Schule
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kann neue Firma vorherige Arbeitslosigkeit herausfinden? Gast Ablauf 11.08.2018 22:19
Keine neuen Beiträge Bewerbungsschreiben für neue Arbeitstelle. Ist es OK? Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 26.03.2018 17:46
Keine neuen Beiträge Abbruch der Abendschule erwähnenswert? Gast Lebenslauf 17.03.2018 01:17
Keine neuen Beiträge Frage zum Abbruch eines Masterstudiums Gast Anschreiben - Berufsanfänger / Berufserfahrene 19.03.2017 19:14