Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!

Forum Login | Registrieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ständig Absagen bin ich wirklich nur etwas ...Keine Reaktion - wie reagieren? Oder lieber nicht?
Autor Nachricht
seimon
Gast




Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!
28.12.2015 17:04
Hallo,

ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch für die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Es war das erste Gespräch. war sehr aufgeregt, was ich anfangs von einem der Gescprächsteilnehmer, Vorstand Finanzen, angesprochen wurde.

Danach wurde es, so die Rückmeldung am Ende, besser!

Zudem saß eine Dame vom Personalbüro im Zimmer.
Ich hatte ein gutes Gefühl, großen Redeanteil, insgesamte Dauer des Gespräches : 75 Minuten.

Zwei Aussagen des Finanzvorstandes, steht der Abteilung vor, lassen mich stutzig werden, sodass ich mit einer Absage rechnen kann:

1. Frage nach Zahl der bisherigen Bewerbungen und Ausgang? Sein Sohn habe drei Monate nach einer Stelle gesucht!

2- Gegen Ende bekräftigte er nochmals, riet mir, dass ich noch weitere Bewerbungen verfassen solle.

Die Entscheidung fiele allerdings erst Mitte, Ende Januar!

Wie seht ihr das, bin ich damit schon raus?
Auf seinem Schreibtisch lagen noch dutzende andere Bewerbungen!

Vielen Dank im Voraus!
Gast





Zu: Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!
28.12.2015 22:56
Wenn dir dein Gesprächsteilnehmer schon dazu rät, dich weiter zu bewerben, dann sieht es meiner Meinung nach auch nicht sehr gut für den Erfolg deiner Bewerbung aus. Ich meine, wenn die Firma wirklich den Bewerber haben will, dann wird es ihn doch nicht dazu raten, sich woanders zu bewerben.

Also tu genau das und setze nicht auf diese Bewerbung! Weitere Bewerbungen können ohnehin nicht schaden.
seimon
Gast




Zu: Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!
29.12.2015 13:15
Sehe ich, leider, auch so!
Es verwundert nur, da das Gespräch eigentlich sehr positiv verlief, wenn man die anfängloiche Aufregung mal außen vor lässt!
Maiki
Gast




Zu: Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!
29.12.2015 22:47
Hallo seimon!

Ich bin der gleichen Meinung. Es liegt aber bestimmt nicht an deiner Aufgeregtheit. Wenn die wirklich so viele Bewerber haben, weiß der Personalverantwortliche auch auf Anhieb, dass es jemand "Besseren" gibt/geben wird. Mit "Besser" meine ich an dieser Stelle mehr Erfahrungen und mehr Wissen oder einfach mehr Überzeugungskraft. Das geht dann wirklich nicht gegen dich!

Viele Grüße und Erfolg im Neuen Jahr!
Maiki
seimon
Gast




Zu: Vorstellungsgespräch - Absage impliziert?!
30.12.2015 10:05
Es wäre schön gewesen, damit hinter dem Berg zu halten und einfach nach Ablauf der Frist abzusagen, sodass ich dann nachfragen kann!

So ist das Ende sehr wahrscheinlich absehbar!

Aber ich kann es ja nicht ändern!

Ich würde behaupten, dass es weniger an der Qualifikation liegen mag, so hoffe ich, sondern vielleicht, auch nicht besser, dass er mich einfach nicht leiden vermochte!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Ständig Absagen bin ich wirklich nur etwas ...Keine Reaktion - wie reagieren? Oder lieber nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Verfasst am
Keine neuen Beiträge Nach Vorstellungsgespräch wie Stand ... Gast Sonstiges 26.06.2021 16:46
Keine neuen Beiträge Vorstellungsgespräch Rückfragen Gast Gestellte Fragen 23.12.2020 16:22
Keine neuen Beiträge Absage wegen zeitlichem Aspekt? Cronos Absagen 12.03.2020 12:00
Keine neuen Beiträge Initiativbewerbung nach Vorstellungsgespräch Natalie Initiativbewerbung 30.01.2020 14:09